Couplink schafft digitale Verbindungen: Ein Champion aus Aldenhoven

Von: Antonius Wolters
Letzte Aktualisierung:
14917224.jpg
Das Ehepaar Monika und Jens Uwe Tonne hat gemeinsam die am Wochenende als Top-Innovator 2017 ausgezeichnete Coupling Group AG mit Sitz in Aldenhoven-Schleiden aufgebaut. Foto: Couplink/Nicole Zimmermann

Schleiden. Der Name ist Programm: Couplink heißt übersetzt verkuppeln, verbinden – und genau das tut der Software-Spezialist aus Schleiden auf dem Gebiet der Logistik: Eine Zentrale mit vielen mobilen Einheiten verbinden. Damit diese Vernetzung möglichst vielfältigen Nutzen bringt, entwickelt und vertreibt die Couplink Group AG Telematiksoftware für Logistiker.

Ziel ist es, dass Unternehmen damit ihre Arbeitsprozesse so weit wie möglich digitalisieren, um sie im zweiten Schritt zu optimieren. Das Stichwort Digitalisierung ist momentan zwar in Verbindung mit dem Begriff „Industrie 4.0“ in aller Munde, doch so recht stellen sich viele darunter eher wenig vor. „Wir machen das schon seit zehn Jahren“, sagt Jens Uwe Tonne, der Dipl.-Wirtschaftsingenieur ist und mit Gattin Monika 2002 die
Couplink Group AG mit Sitz in Freiburg übernahm und in eine Software-Schmiede umwandelte.

Telematik, der sich die Firma mit rund 20 Mitarbeitern widmet, ist eine Wortschöpfung, die Telekommunikation und Informatik verbindet. Es geht also um Austausch und Verarbeitung von Daten, die beispielsweise in einer Spedition anfallen. Zu den Daten gehört die Auftragsabwicklung, und auch die Route oder – wenn mehrere Aufträge zu erledigen sind – die bestmögliche Abfolge von Fahrten.

Mit der Telematiksoftware werden die Daten der verschiedenartigen Anforderungen unter einen Hut gebracht und gleichzeitig wird Papierkram reduziert. So kann eine Spedition mit der Software ihre Fahrzeugflotte steuern und weiß gleichzeitig, wo sich jeder einzelne Lkw gerade befindet. Obendrein erhält sie für die Buchhaltung laufend alle Daten der Auftragsbearbeitung.

Etablierte Standardlösungen

Mit der jahrelangen Erfahrung im Telematik-Bereich sind für viele Branchen, unter anderem Speditionen, Entsorger, Serviceunternehmen, Werksverkehre und Handwerker bereits etablierte Standardlösungen entwickelt worden, auf die man zurückgreift. „Die letzten zehn Prozent werden angepasst“, wird die Software nach Worten von Monika Tonne auf Wunsch und Anforderungen des Kunden modifiziert. Das betrifft insbesondere sogenannte Mehrwert-Logistiker, die ihren Kunden Transport und weitere Dienstleistungen anbieten. Solche Spezial-Logistiker sind etwa Entsorgungsfirmen, die im regelmäßigen Turnus Tonnen mit diversem Müll leeren und – je nach System – vorher wiegen.

Zudem werden Container für Altglas und/oder Papier verwaltet und die Abholung des Sperrmülls organisiert. Auch hier bietet Couplink Branchenlösungen an, die für Spezialisten wie Blutkuriere, Schwerlasttransporte oder Kurierdienste angepasst werden. „Wer die Digitalisierung will, sollte mit unserer Smartphone-App anfangen“, empfiehlt das Ehepaar Tonne die jüngste Kreation, die gerade an die ersten Kunden geht.

Diese Lösung speziell für Handwerker soll „Chancengleichheit herstellen“. Aus Anlass der Preisverleihung als Top-100 Innovator des Mittelstands stellt Couplink die App Handwerkern aus dem Gebiet der Gemeinde Aldenhoven als mobile Lösung kostenlos zur Verfügung.

Zum Erfahrungsaustausch und um zu sehen, welche weiteren Anwendungen die Kunden wünschen, kamen im Juni etwa 50 Kunden zu einer Fachtagung, die im September für Telematik-Interessenten angeboten werden soll. „Es sind spannende Zeiten“, sagen die beiden Couplink-Vorstände und ihr Erfolgsteam aus Software-Entwicklern, Betriebswirten und IT-Systemkaufleuten, doch die Konkurrenz schläft nicht: „Wir müssen sehen, dass wir schnell und innovativ bleiben“, sagt Jens Uwe Tonne. „Wer ein halbes Jahr nur abwartet, ist weg vom Fenster.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert