Chorklausur: Ein Programm auf höchstem Niveau

Letzte Aktualisierung:
14451830.jpg
Das Abschlusskonzert in der Overbacher Kapelle war klangvoller Höhepunkt der intensiven Chorarbeit, die die Sängerinnen und Sänger zur „Klausur“ in Overbach zusammengeführt hatte. Foto: W. Emde

Barmen. Chorarbeit ist wie der Name sagt „Arbeit“. Und so stand auch die Chorarbeit an erster Stelle bei den Teilnehmern der Chorwoche vom Ostermontag bis zum folgenden Freitag. Das große Abschlusskonzert setzte den Höhepunkt nach einer Woche intensiver Probenarbeit mit der Kantorin Ursula Wilhelm und dem Regionalkantor Dieter Leibold.

Der ökumenische Gedanke liegt erfreulicherweise dieser Chorarbeit zugrunde. Schon seit vielen Jahren treffen sich Freunde der Chormusik, Teilnehmende der Chorwoche des Evangelischen Chorverbandes im Rheinland, in regelmäßigen Abständen zu dieser intensiven Probenarbeit. Von Berlin bis München reisen Freunde und Freundinnen der Chormusik in Overbach an, um mit erprobten Chorleitern die eigene Stimme zu schulen, in der Gemeinschaft zu singen, neue Gesangsfreundschaften zu schließen.

Von Ostermontag bis zum Konzertabend am Freitag waren mindestens sechs Stunden täglich Pflichtprogramm. Eine wirklich stolze Leistung, da das Durchschnittsalter der Sängerinnen und Sänger nicht gerade im unteren Bereich der Lebensalterszeit lag. Wie aber Dieter Leibold verriet, wurde gerade die Stimmleistung dieser Altersklasse besonders berücksichtigt und geschult. Das zahlte sich durchaus bei dem Konzert und der Leistung der Sängerinnen und Sänger aus.

Es wurde ein Programm von höchstem Niveau geboten. „singet – lobet – rühmet“ war der Titel eines Abends, der ein wenig mehr bedeutete als ein schlichtes Chorkonzert. Dieser Abend zeigte die Freude am Singen, an der Musik und an musikalischer Gemeinschaft.

Glückliche Gegebenheit war die Zusammensetzung des Chores, dessen Stimmen absolut ausgewogen und harmonisch besetzt waren.

Das Thema des Gotteslobes im österlichen Gedanken verband die Konfessionen und stellte Psalmen in den Mittelpunkt. Die Psalmen des Alten Testamentes sind eine Besonderheit. Sie sind zeitlos, aber in ihrer Aussagekraft und ihrer intensiven Sprache stets aktuell. Die Themen der Psalmen sind Lob und Dank, Buße, Trauer, Klage, Lieder, Freude, Trost, Trauer und Vertrauen.

Diese Inhalte spiegelten die Beiträge des Abends wider. Erfreulicherweise waren verschiedenste Komponisten und Schaffenszeiträume bedacht. In Blöcken wurden entsprechende Beiträge vorgestellt. Ursula Wilhelm und Dieter Leibold wechselten sich harmonisch in Dirigat, Begleitung an Orgel und Flügel wie in der Moderation ab.

Die Osterfreude war besonders in der Vertonung des Psalms „Lobe den Herrn, meine Seele“ aus dem 18. Jahrhundert zu spüren, der mit besonderer Leichtigkeit und Inbrunst gesungen wurde. Interessant waren auch die norwegischen Kompositionen aus dem 20. Und 21. Jahrhundert. Moderne Kompositionen aus dem 19. Und 20. Jahrhundert rundeten das Programm.

Stilvoll und dem Zeitgefühl entsprechend, interpretierten die Sängerinnen und Sänger mit musikalischer Feinfühligkeit die unterschiedlichen Werke.

Die Zuhörer durften sich in den Chorgesang bei einem kirchlichen Osterlied und einem Beitrag aus dem Liedschatz Taizé einbringen. Der Freude an der Auferstehung, am Glauben und dem Osterfest gaben die Beiträge musikalisch starken Ausdruck. Text und Musik waren eine eindeutige Sprache, die der Chor mit seinen engagierten Leitern zu vermitteln wusste. In dem herzlichen Applaus in der gut besetzten Klosterkirche lagen die Anerkennung für die Leistung des Chores und die Begeisterung für das gehaltvolle Chorkonzert.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert