Linnich - Chaos verursacht: Autofahrer lässt Wagen am Unfallort zurück

Chaos verursacht: Autofahrer lässt Wagen am Unfallort zurück

Letzte Aktualisierung:

Linnich. Der Anblick, der sich den Anwohnern der Landstraße 35 in der Nacht zu Montag bot, war außergewöhnlich: Nach einem Verkehrsunfall flüchtete ein Autofahrer und ließ an der Unfallstelle nicht nur großes Chaos, sondern auch seinen Wagen zurück.

Gegen 1.25 Uhr fuhr mit seinem Auto aus Richtung Linnich kommend durch die Gereonsweiler in Richtung Puffendorf. Nach einer leichten Kurve touchierte er ein auf einer Mittelinsel angebrachtes Verkehrszeichen, fuhr dann rechtsseitig der Fahrbahn gegen einen Baum und prallte anschließend gegen eine dahinter stehende Warnbake. Diese wurde dadurch aus ihrer Verankerung gerissen, wodurch der Pfosten der Bake mehrere Meter durch die Luft schleuderte und ein vor dem Haus eines Anwohners stehendes Auto beschädigte.

Der Schäden noch nicht genug, fuhr der Unfallwagen weiter und stieß gegen ein weiteres Fahrzeug, das auf einem Parkstreifen neben der Fahrbahn parkte. Dieses schob sich dadurch auf einen etwa 20 Meter entfernt stehenden Anhänger, der wiederum über die Straße geschleudert wurde und in Fahrtrichtung Linnich zum Stehen kam.

Das Auto des Unfallverursachers kam darauf mittig auf der Fahrbahn zum Stillstand und wurde dort von seinem Fahrer zurückgelassen. Dieser entfernte sich vom Unfallort, ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen.

Eine Suche in der näheren Umgebung führte nicht zum Auffinden des Flüchtigen. Ob es sich bei ihm um den Eigentümer des Wagens, einen 68 Jahre alten Mann aus Eschweiler, handelt, muss noch geklärt werden. Der insgesamt verursachte Schaden beträgt mehr als 15.000 Euro.

Die polizeilichen Ermittlungen zur Identität des Flüchtigen sowie zum genauen Unfallhergang dauern weiter an.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert