CDU Inden: Karl Schavier legt nach 28 Jahren Fraktionsvorsitz nieder

Von: Volker Uerlings
Letzte Aktualisierung:
Karl Schavier
Hat den CDU-Fraktionsvorsitz im Indener Gemeinderat nach 28 Jahren niedergelegt: Karl Schavier. Foto: Uerlings

Inden. Das politische Erdbeben in der Indener CDU-Fraktion bei der Aufstellung der Kandidaten für die Kommunalwahl hat nicht nur Risse erzeugt. Seit dem Wochenanfang hat es auch personelle Veränderungen zur Folge.

Fraktionschef Karl Schavier hat sein Amt niedergelegt und damit die Konsequenzen aus seiner Niederlage bei der Kandidatenkür durch den Gemeindeverband gezogen. Der Indener stand seit 28 Jahren an der Spitze der Christdemokraten im Rat der Gemeinde Inden.

„Das war natürlich eine Konsequenz aus der Angelegenheit bei der Aufstellung. Ich habe gegenüber den Fraktionskollegen festgestellt, dass nach meinem Eindruck die Gemeinsamkeiten stark gelitten haben. Man kann eine Fraktion nur führen, wenn die Mitglieder weitgehend geschlossen hinter dem Vorsitzenden stehen”, sagte er auf Anfrage unserer Zeitung.

Sein Ratsmandat nimmt Karl Schavier, der auch Vorsitzender des Kreisverbandes der Union ist, bis zum Ende der Legislaturperiode weiter wahr. Danach wird er dem Gemeinderat nicht mehr angehören. Das Urgestein im Indener Rat gesteht ein, dass er mit einer „Träne im Knopfloch” aus dem Amt scheidet.

„Ich hätte gern weiter gemacht. Aufgrund meiner Tätigkeiten im Kreis und beim Landschaftsverband hatte ich Möglichkeiten, viel für die Gemeinde zu tun und habe ja auch mitgestaltet.”

Aber Schavier bleibt bei seiner Linie: „Wir haben Ämter auf Zeit. Wenn man das ernst nimmt und selbst betroffen ist, muss man das akzeptieren.”

Bei aller Enttäuschung und Reibung mit Teilen der Fraktion hat er die Hand gereicht: „Ich habe gesagt, dass wir jetzt nur nach vorn schauen dürfen, nicht nach hinten. Ich werde mich bis zum Letzten konstruktiv einbringen.”

Die CDU-Ratsfraktion braucht nun einen neuen Kopf und wird den aller Voraussicht nach am Montag, 2. Februar, entscheiden. Einige Namen werden gehandelt - so der bisherige Vize-Vorsitzende Reinhard Marx oder aber Hejo Schmitz - und natürlich auch der des Landtagsabgeordneten Josef Wirtz, der aber erklärte: „Ich werde auf keinen Fall kandidieren.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert