Busfahrer kommt bei Wendemanöver von der Straße ab

Von: ma.ho/red
Letzte Aktualisierung:
20150619_000075af5249b993_Vu Bus_03.JPG
Aus ungeklärter Ursache verlor der Busfahrer plötzlich die Gewalt über sein Fahrzeug und kam von der Straße ab. Foto: Horrig
20150619_000075af5249b993_Vu Bus_06.JPG
Aus ungeklärter Ursache verlor der Busfahrer plötzlich die Gewalt über sein Fahrzeug und kam von der Straße ab. Foto: Horrig

Jülich. Am Freitagabend ist es auf der Waldstraße zu einem äußerst kuriosen Verkehrsunfall gekommen, bei dem eine Person verletzt wurde. Ein 50-jähriger Busfahrer aus Hückelhoven fuhr gegen 18.05 Uhr auf der Waldstraße. Kurz hinter dem Bahnübergang der Dürener Kreisbahn bog der Fahrer nach rechts ab, um mit seinem Bus in einer Wendeschleife zu drehen.

Aus bislang ungeklärter Ursache verlor der 50-Jährige plötzlich die Gewalt über sein Fahrzeug, rammte ein auf dem Parkplatz abgestelltes Auto und fuhr auf der Gegenfahrbahn der Wendeschleife wieder auf die Waldstraße in Richtung Forschungszentrum. Dort machte er anschließend einen scharfen Schlenker nach rechts, durchfuhr eine Leitplanke, rutschte in einen Graben und prallte frontal gegen einen Baum, der das Gefährt letztendlich recht unsanft stoppte.

Rettungsdienst, die Werkfeuerwehr des Forschungszentrum sowie die Polizei wurden verständigt. Der Rettungshubschrauber des ADAC brachte einen Notarzt  zur Unfallstelle. Nach notärztlicher Erstversorgung transportierte der Rettungsdienst den Busfahrer verletzt ins Krankenhaus Jülich. Glücklicherweise befand sich zum Zeitpunkt des Unfalls kein Fahrgast im Bus.

Für die Dauer der Unfallaufnahme war die Waldstraße für etwa vier Stunden gesperrt. Die Höhe des Sachschadens wird auf über 100.000 Euro geschätzt. Das Fahrzeug wurde von der Polizei sichergestellt, da ein technischer Defekt am Bus nicht ausgeschlossen werden kann.

Leserkommentare

Leserkommentare (5)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert