Jülich - Bunter Strauß aus Ragtime, Blues und Swing

Bunter Strauß aus Ragtime, Blues und Swing

Von: Kr.
Letzte Aktualisierung:
mary castle_bu
Einen bunten Strauß aus Jazzklassikern des frühen 20. Jahrhunderts präsentierte die Mary-Castel Jazz Band. Foto: Krl

Jülich. Die Freunde des gepflegten Oldtime-Jazz durften es sich wieder im Kaminzimmer des Franziskaners bequem machen. Der Jazzclub Jülich hatte zur Jamsession mit der Mary-Castle Jazz Band eingeladen.

Die sechs Herren aus Köln-Marienburg jazzten, was das Zeug hielt und bewiesen, dass man auch ohne Narrenkappe gute Laune und Stimmung verbreiten kann. Die Band um den Schlagzeuger Walter Burghard hatte wieder einen bunten Strauß aus bekannten und weniger bekannten Jazzklassikern des frühen 20. Jahrhunderts gebunden und ließ Ragtime, Blues und Swing in altem Glanz aufblühen. „Dabei sind gerade die weniger bekannten Titel unser Markenzeichen”, erklärte Bandleader Walter Burghard.

Improvisationen

Sie überzeugten mit pfiffigen Arrangements und bestäubten die Titel mit ihren charakteristischen Marienburger Improvisationen. Dabei nahmen sie ihre Musik schon sehr ernst, sich selber dagegen weniger. Ihre lebendige und witzige Spielwiese kam gut beim Publikum an, das mit Szenenapplaus nicht geizte.

Derzeit arbeitet die Band an einem neuen Album und es gab reichlich Kostproben, wie der Soundtrack von „55 Days At Peking” von Dimitri Tiomkin, den die Jazzer an diesem Abend vorstellten. Vom „Good Time Swing” ihrer Erkennungsmelodie bis zur letzten Zugabe „Thats A Planty” und „We´ll Meet Again” war es wieder eine vergnügliche musikalische Zeitreise in die Anfänge des Jazz.

Nach dem eigentlichen Konzerterlebnis packten auch einige Gäste ihre Instrumente aus und beteiligten sich am Spiel des Sextetts.

An diesem Abend spielte die Band mit Rolf Kannen (Trompete Flügelhorn), Elmar Kläsener (Klarinette Saxophon), Reinhold Wagner (Posaune), Klaus Diemer (Banjo Gitarre), Egbert Diemer (Baß) und Walter Burghard (Schlagzeug).
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert