AZ App

„Bunt statt braun“ kommt an in der Bürgerschaft

Letzte Aktualisierung:
6846156.jpg
„Unsere Gemeinde ist bunt statt braun“: Bürgermeister Lothar Tertel vor einem der 33 Schilder an den Ortseingängen. Foto: gep

Aldenhoven. 33 Schilder machen seit Ende November an den Ortseingängen der Gemeinde Aldenhoven klar: „Unsere Gemeinde ist bunt statt braun.“ Die Aktion, so Bürgermeister Lothar Tertel, „kommt gut an in der Bürgerschaft.“ Sie war Teil einer breiten Kampagne, nachdem sich rechtsextremistische Vorfälle in der Gemeinde gehäuft hatten.

So war mehrere Male die evangelische Kirche beschmiert worden, die – mittlerweile nachts angestrahlte Stele im Römerpark, die an die ermordeten jüdischen Mitbürger erinnert, war ebenso wie die Bodenplatte vor dem ehemaligen jüdischen Gebetshaus in der Alten Turmstraße beschädigt worden. Auch das Haus des Künstlers Karl-Heinz Schumacher, der die Stele entworfen hatte, die Gaststätte eines marokkanischen Mitbürgers und noch einige andere waren Ziel von Übergriffen.

Angestoßen worden war die Initiative vom Bündnis gegen Rechts. Beteiligt hatten sich die beiden Kirchen, die Schulen, die Kindergärten, Vereine sowie der Türkisch-Islamische Kulturverein und die Tamilische Gemeinschaft.

Da Aldenhoven als Zwangskommune des NRW-Stärkungspaktes Stadtfinanzen unter Kuratel steht, konnte die Anschaffung der 40 mal 72 Zentimeter großen Schilder nur teilweise über Haushaltsmittel finanziert werden.

Daher wurde der erforderliche Betrag für die kleinere Lösung in Höhe von etwa 1200 Euro mit einem „Haushaltsrest“ von 700 Euro und 500 Euro aus den Aufsichtsratsvergütungen des Verbandswasserwerks Aldenhoven finanziert, die den Mitgliedern des Kontrollgremiums – neben Tertel Reinhard Paffen (CDU), Udo Wassenhoven (SPD) und Dieter Froning (FWG) – zugestanden hätte.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert