Titz - Bund gibt 130.000 Euro für Wiederaufbau der Düppelsmühle

Bund gibt 130.000 Euro für Wiederaufbau der Düppelsmühle

Letzte Aktualisierung:
7898618.jpg
Eine gute Nachricht: Die Sanierung der Düppelsmühle in Titz wird vom Bund mit 130.000 Euro unterstützt. Foto: Jagodzinska

Titz. „Eine gute Nachricht für Titz: Die Sanierung der Düppelsmühle in Titz wird mit insgesamt 130.000 Euro aus Mitteln des Denkmalschutz-Sonderprogramms des Bundes unterstützt.“ Das teilte Bundestagsabgeordneter Dietmar Nietan mit.

Am Mittwoch seien im Haushaltsausschuss des Bundestags Mittel für den Denkmalschutz freigegeben, wie Nietan informiert. Unter den aus diesem Programm bundesweit geförderten 124 Denkmälern befindet sich auch die Bockwindmühle in Titz, die bei dem Pfingst-Unwetter „Ela“ 2014 schweren Schaden genommen hatte – es handelt sich fast um einen Totalschaden des Titzer Wahrzeichens.

Dietmar Nietan sagte weiter: „Nach einem intensiven Auswahlverfahren hat das Bundeskanzleramt dem Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestags eine Liste von Projekten vorgelegt, die im Rahmen des Denkmalschutz-Sonderprogramm V (2. Tranche) vom Bund gefördert werden sollen.“

Mit diesem Programm beteilige sich der Bund seit Jahren an der Sanierung von national bedeutsamen Denkmälern in ganz Deutschland, berichtet der Sozialdemokrat. Die 130.000 Euro decken den Schaden in Titz zwar bei weitem nicht, sind aber ein ganz wichtiger Pfeiler in der Finanzierung, die auch noch aus anderen Töpfen erfolgen soll.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert