Jülich - Bürgschein gefälscht: Geldstrafe fällig

Bürgschein gefälscht: Geldstrafe fällig

Von: gep
Letzte Aktualisierung:

Jülich. Weil sie den Bürgschein einer Versicherung für eine Mietkaution gefälscht hat, ist die Geschäftsfrau S. (42) vom Amtsgericht Jülich zu einer Geldstrafe von 500 Euro verurteilt worden. Sie hatte die Kautionsgarantie für die Anmietung eines Ladenlokals in Jülich benötigt.

Da sie „geständig von Anfang an, reuig und einsichtig“ war, erkannte Strafrichterin Claudia Wolny auf einen Tagessatz von 20 Mal 25 Euro. Wie die Beweisaufnahme ergab, hatte sie mit ihrem Lebensgefährten E. (42), einem Handwerker, bei einem Koslarer die Lokalität angemietet. Er wurde freigesprochen, da er in dieser Causa „um nichts gekümmert hat“, wie es der Verteidiger unterstrich. S., die als Geschäftsleiterin des Ladens fungieren sollte, hatte, nachdem der Mietvertrag bereits unterschrieben war, das Formular einer Versicherung „eingescannt und beschrieben“, um einen Bürgschein zu erstellen.

Online-Portal

Sie habe dies aber getan, „nicht um zu täuschen oder zu schädigen“, sagte sie, sondern weil sie über das Online-Portal keinen entsprechenden Bürgschaftsvertrag habe abschließen können. Dann habe sie das gefälschte Dokument dem Koslarer überreicht. Der Vermieter erklärte im Zeugenstand, er sei „in Mietfragen unerfahren“, habe sich aber statt einer Barkaution auf die Versicherungsbürgschaft „eingelassen“, weil er S., eine gelernte Bankkauffrau, dabei unterstützen wollte, den „neuen Laden aufzubauen“. Später habe er sich aber über die Form der Bürgschaft gewundert. Als dann S. eine Vorladung der Polizei erhielt, erstattete sie Selbstanzeige, was nun strafmildernd zu Buche schlug.

Vor der 3. Strafabteilung des Gerichts beteuerte sie, dass alle Mietraten samt Nebenkosten bezahlt worden seien – bis auf die letzte Nebenkostenabrechnung.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert