Bürgervotum bestimmt den Straßenausbau

Letzte Aktualisierung:

Titz. Der Ausbau eines Teilstücks der Holzweilerstraße in Jackerath ist beschlossen. Der Platzbereich wird nach dem Willen der Anwohner ein neues Gesicht erhalten.

„Wir stimmen für die Variante 3.” Als der Fraktionsvorsitzende der Bündnisgrünen, Dierk Simons, sich geäußert hatte, folgten gleichlautende Stellungnahmen von SPD und FDP.

Im Grunde genommen war auch die CDU für die dritte Lösung. „Obwohl sich auch nach zwei Anwohnerinformationen kein eindeutiges Votum festmachen lässt”, meinte Beigeordneter Jürgen Frantzen. Aber Helmut Paar als Fraktionsvorsitzender der Christdemokraten meldete noch kurzen Beratungsbedarf an und beantragte eine Sitzungsunterbrechung.

Nach der stand dann auch die Zustimmung der CDU für die dritte Variante fest, die mehr Parkfläche, dafür weniger Grün vorsieht, obwohl, und dies machten alle Fraktionen im Titzer Rat deutlich, die erste Planung mit einer grünen Insel inmitten des Dorfplatzes dem dörflichen Charakter eher entsprochen hätte.

Doch so wurde dem Willen der Anwohner entsprochen, die Holzweilerstraße wird nun für rund 200.000 Euro (bei allen Varianten gleich) ausgebaut. Dabei geht es in erster Linie aber darum, die Straße so zu gestalten, dass der Überschwemmung von Kellerräumen vorgebeugt wird, da alle Hauseingänge zur Zeit unterhalb der Straßendecke liegen und erst durch Absenkung des Platzbereiches ein wirklicher Schutz erreicht werden kann.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert