„Bühne 80“: Eine fünfte Aufführung ist in Überlegung

Letzte Aktualisierung:
10323306.jpg
Der Vorstand der Bühne 80 hat mit Andreas Kupka einen neuen stellvertretenden Vorsitzenden. In ihren Ämtern betätigt wurden Elvira Scheidt, Claudia Cormann-Wiersch und Andreas Hardt (von links). Foto: Bühne 80

Jülich. Harmonisch und heiter verlief die Jahreshauptversammlung des Vereins „Bühne 80“, zumal die Vorsitzende Claudia Cormann-Wiersch, und die Kassiererin, Elvira Scheidt, über das Geschäftsjahr 2014/15 Positives zu berichten wussten.

Das Hauptaugenmerk des Jahresberichts über die verschiedenen Aktivitäten des Vereins lag naturgemäß auf den vier Aufführungen der Komödie „Und ewig rauschen die Gelder“, bei denen sich fast tausend Besucher köstlich amüsierten.

Open-Air-Spektakel

Ein voller Erfolg war im August des vergangenen Jahres auch „Die Schatzinsel“, eine Lesung mit Orchesterbegleitung beim Open-Air Spektakel „Pirates – eine abenteuerliche Zeitreise“ im Jülicher Brückenkopf-Park. An diesen Erfolg anknüpfen wollen „Die drei Musketiere“, die in diesem Jahr als Eröffnungsveranstaltung am 28. August einer der Höhepunkte des Piratenfestes sein werden. Regie führt wieder Andreas Hardt, der sich darüber freute, dass die ersten Proben erfolgreich verlaufen sind und dass man – unter dem Zeltdach wiederum völlig wetterunabhängig – dem Publikum auch im Sommer 2015 beste Unterhaltung bieten wird.

Da die Kasse vorschriftsmäßig geprüft wurde, alle Berichte mit Lob und Dank zur Kenntnis genommen wurden, stand der einstimmigen Entlastung des Vorstands nichts im Wege. Und, wie nicht anders zu erwarten: Claudia Cormann-Wiersch wurde wieder einstimmig zur Vorsitzenden des Vereins gewählt, dessen Seele und Aushängeschild sie seit seiner Gründung ist. Einstimmig ging es dann weiter. Neu im Vorstand ist Andreas Kupka als stellvertretende Vorsitzender, Elvira Scheidt und Andreas Hardt wurden in ihren Ämtern als Kassiererin bzw. Schriftführer bestätigt, Markus Becker und Hans Nehr zu Kassenprüfern bestellt.

Während die Auswahl des nächsten Stücks noch in vollem Gange ist, stehen die vier Aufführungstermine in der Stadthalle für 2016 (16., 17., 22. und 23. April) bereits fest.

Mit dem Beschluss, es erstmals zu wagen, wurde die Anregung diskutiert, eine fünfte Aufführung (20. April) zwischen den beiden Wochenenden anzubieten, damit all diejenigen Theaterfreunde in den Genuss einer Aufführung kommen können, deren Wochenenden gerade in dieser Jahreszeit oft ausgebucht sind.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert