Brückenkopf-Park: Mit der Sonne kommen endlich die Besucher

Von: Otto Jonel
Letzte Aktualisierung:
parkeintrittbu
Kies raus, Wasser rein. In den Themengärten wird nicht nur Dschungel in Form gebracht. Auch Wasserläufe werden neu gestaltet. Foto: Jonel

Jülich. Erstmals nach der nicht-offiziellen Winterpause sind am Wochenende die Besucher durch die Tore des Jülicher Brückenkopf-Parks geströmt. Erstmals in diesem Jahr war die Zahl der Gäste vierstellig.

„Rund 1300 Besucher sind es gewesen”, bestätigte Chef vom Dienst Heinz Horrig den Eindruck, dass vor allem am Sonntag das Geschäft brummte. Es wurde auch Zeit, denn die Bilanz der beiden ersten Monate 2010 bot wenig Anlass zur Freude. 2200 Besucher, oder besser Wetterfeste, suchten den Park in den beiden Wintermonaten auf. Über 400 weniger als im Vorjahresvergleich und weit, weit von den 9500 Parkbesuchern entfernt, die allein im Februar 2008 gezählt worden waren.

Woran der magere Zuspruch in diesem Jahr liegt, ist unschwer zu erraten: Am Wetter. „Wir haben den Park mehrfach am Wochenende wegen Schnee schließen müssen”, erinnert Horrig. Die Windbräute Daisy und Xynthia haben ebenfalls die Gäste aus dem Park geblasen. Ein Spaziergang durch die Forstbereiche wäre lebensgefährlich gewesen.

In einem Punkt stimmt die Bilanz im Vergleich zum Vorjahr allerdings schon recht optimistisch: „Wir haben bisher 2341 Dauerkarten verkauft”, verkündet Heinz Horrig nicht ohne Stolz. „Das ist an und für sich ein guter Schnitt” und gebe Anlass zur Hoffnung, die Vorjahresmarke von 3263 Dauerkarten zu erreichen, wenn nicht zu übertreffen.

Den Trend bei den Dauerkarten, die von Jahr zu Jahr zulegen, sähe der Park liebend gern bei den Besucherzahlen insgesamt. Aber da geht die Kurve nicht nach oben. Im Gegenteil, 2009 schloss mit 210.000 Besuchern ab - rund 20.000 Zahlende unter dem 2008er Ergebnis. „Wir merken im Park halt auch, dass es überörtlich kostenfreie Events gibt”, sucht die Parkchefin nach Erklärungen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert