Körrenzig - Brieftaubenverein „Heimkehr“ ist zufrieden mit dem Reisejahr

Brieftaubenverein „Heimkehr“ ist zufrieden mit dem Reisejahr

Von: Kr.
Letzte Aktualisierung:
13876070.jpg
Der Vorsitzende Franz Jakobs gratuliert Jakob Cremer zur Meisterschaft der Altreise, erfolgreich waren auch die Schlaggemeinschaften Schmitz und Diederichs. Foto: Kròl

Körrenzig. Im Rahmen einer Feierstunde zeichnete der Brieftaubenverein „Heimkehr“ Körrenzig 1907 seine Meister aus dem Reisejahre 2016 aus. Im Clubraum der Brieftaubenfreunde bei der Familie Cremer in Boslar begrüßte der 1. Vorsitzende Franz Jakob die Vereinsmitglieder mit ihren Partnern. Er betonte, dass jetzt schon ein großes Ereignis seine Schatten voraus wirft.

Das Highlight 2017 ist ohne Zweifel das 110-jährige Vereinsjubiläum, das vom 8. bis zum 10. November im Gemeindezentrum Körrenzig gefeiert wird. Im Rahmen der Feierlichkeiten finden eine freie Jungtaubenausstellung mit einem Forum bekannter Brieftaubenzüchter sowie die Regionalverbands- und Rheinlandmeisterschaftssiegerehrungen statt.

Im weiteren Verlauf des gemütlichen Beisammenseins ehrte der Vorsitzende die Jahresmeister 2016. Auf der Altreise sicherte sich zum ersten Mal Jakob Cremer die Vereinsmeisterschaft. Bei der Jährigen-Reise hatte die Schlaggemeinschaft (SG) Heinz, Manfred und Florian Schmitz die schnellsten Tauben und sicherte sich die Vereinsmeisterschaft. Die Jungmeisterschaft errang die SG Hans und Johannes Diederichs.

In gemütlicher Runde verbrachten die Taubenzüchter einige schöne Stunden und ließen die kleinen und großen Ereignisse des vergangenen Jahres Revue passieren. Zu den Aktivitäten zählen die sogenannten Tribünenflüge, die in ganz Deutschland ausgerichtet werden, wie das Ostseerennen auf Usedom oder das Sauerlandrennen in Willingen. Einige Brieftaubenfreunde sind auch beim jährlichen Mallorca-Derby mit von der Partie gewesen.

Hier war Stefan Lenzen erfolgreich, er errang die erste AS-Taube. Auf ein gutes Reisejahr konnten die Mitglieder des Brieftaubenvereins „Heimkehr“ zurückblicken, die nun dem nicht alltäglichen Jubiläum entgegen fiebern. Die Vorbereitungen laufen schon auf Hochtouren.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert