Brauereifest mit Craftbeer und Flower Power

Letzte Aktualisierung:

Kofferen. Zum 2. Mal findet heue und morgen, 8. und 9. September das Craftbeer-Fest im Irish-American Pub McMüllers in Kofferen statt. Hier stellen sich neben Walter McMüller diverse Brauereien aus unserer Region vor. Musikalisch umrahmt wird dieses Fest von zwei Bands.

Am Freitag spielt die Formation „Summer of Love“ um Musikerin Virginia Lisken. Für den Samstag wurde die Band „Thin Crow“ eingeladen.

Virginias Ursprünge liegen im Folkbereich, heute sind es die Rock- und Popperlen der letzten Jahrzehnte bis in die heutige Zeit, die sie gerne neu arrangiert und präsentiert. Songs, die sie liebt, zu covern liegt ihr am Herzen. Als Support war sie bei dem Gitarrenlehrer Deutschlands, Peter Bursch, bei Kinderliedermacher Rolf Zuckowski und als Gastmusikerin bei den „Nervous Germans“ auf der Bühne.

Jo Lisken am Cajon kommt ursprünglich aus dem Hard Rock- und Metal-Bereich und war bereits mit Rockgrößen wie „Molly Hatched“ auf Tour. Jo ist seit rund sieben Jahren Teil des Duos Lisken. Als instrumentale Unterstützung wurde der Grevenbroicher Gitarrist Peter Rodenbüsch für diesen Abend eingeladen. Ein weiterer Gast ist der Frontmann der Band „Thin Crow“, Michael Dorp. Mit seiner stimmlichen Bandbreite deckt er mühelos 40 Jahre Musikgeschichte ab und teilt sich die Bühne auch schon mal mit Musikgrößen wie Chris Thompson (Manfred Mann‘s Earth Band) oder erst kürzlich mit Poplegende Nik Kershaw.

Für das Craftbeer-Fest am Freitagabend haben die vier Musiker ein musikalisches Programm ausgearbeitet, das, passend zum Ambiente, an die 60er Flower Power-Zeit und an die 70er Jahre erinnern soll. Am Samstag steht Michael Dorp dann als Frontmann von „Thin Crow“ den ganzen Abend auf der Craftbeer-Bühne.

„Thin Crow“

Rock, rockiger, Thin Crow! Mit ihrer mehr als zweistündigen, abwechslungsreichen Reise durch die Geschichte des Rock von 1965 bis heute haben sich Sänger und Percussionist Michael Dorp, der auch im letzten Jahr mit Chris Thomson von der Manfred Mann‘s Earth Band auf der Bühne stand, Michael Rick als Gitarrist und Roger Weitz am Bass, Mandoline und Keyboards in den vergangenen drei Jahren zu einer der anspruchsvollsten Rock-Coverbands des Rheinlands entwickelt. Völlig unterschiedliche Stilrichtungen und Epochen der Rockmusik bringen die drei Musiker so authentisch und mitreißend rüber, dass sich bei ihren Konzerten spätestens nach zwei, drei Songs ausgelassene Partystimmung breit macht.

Ob Folk-, Psychedelic-, Progressive- oder Hard-Rock, ob Punk, Singer/Songwriter, West Coast, Independent oder Mainstream – „Thin Crow“ lassen keine Wünsche offen. Von den Anfängen der „Classic Rock“-Ära der späten 60er mit Bands wie den Beatles, den Stones oder „The Who“ über die großen Rock-Giganten der 70er wie „Pink Floyd“, „Led Zeppelin“ oder „Queen“ bis hin zu den besten Acts der 80er/90er und den interessantesten Bands unserer Tage wie „U2“, den „Red Hot Chili Peppers“ oder „Mando Diao“ lassen „Thin Crow“ nichts aus. Eine Zeitreise, die Rockfans aller Altersklassen begeistert!

Beginn der Veranstaltungen ist jeweils um 19.30 Uhr bei McMüllers in Kofferen, Neusser Straße 54.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert