Brand in der Zuckerfabrik: Zwei Verletzte

Von: ahw
Letzte Aktualisierung:

Jülich. Zwei Mitarbeiter des Jülicher Werks von Pfeifer & Langen haben am Donnerstag leichte Verletzungen erlitten bei dem Versuch, den Brand auf dem Dach der Produktionshalle zu löschen, wo aus noch unbekannter Ursache die Dachpappe Feuer gefangen hatte.

Nach Angaben der Feuerwache Jülich war die Alarmierung um 11.23 Uhr erfolgt. Da ein Dachbrand gemeldet worden war, wurden die Löschzüge I und IV mit rund 25 Wehrleuten in Marsch gesetzt, die auch die Drehleiter zur Verfügung hatten. Die ausfahrbare Leiter war auch notwendig, um einen Löschangriff in rund 30 Metern Höhe fahren zu können. Durch den Brand waren laut Feuerwehr erst fünf bis sechs Quadratmeter Dachhaut in Mitleidenschaft gezogen worden, die auch rasch gelöscht waren.

Zwei Mitarbeiter des Werkes, die nach dem Entdecken des Feuers noch versucht hatten, den Brand einzudämmen, wurden mit Verdacht auf Rauchvergiftung mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Gegen 12.30 Uhr beendeten die Wehrleute ihren Einsatz in der Zuckerfabrik, wo laut Polizei das zuständige Kommissariat nach den Brandursachen forscht.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert