Brand im Solarturm: Gewerbegebiet ohne Strom

Von: -vpu-/ma.ho.
Letzte Aktualisierung:
solarturm
Im Solarturm in Jülich hat es am Donnerstag bei Arbeiten einen Kabelbrand in der Mittelspannungsanlage gegeben. Archiv

Jülich. Kleine Ursache, große Wirkung: Im Solarturm des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt in Jülich hat es am Donnerstag bei Arbeiten einen Kabelbrand in der Mittelspannungsanlage gegeben. Die Anlage fiel kurzzeitig aus: Dadurch war das Gewerbegebiet Königskamp mit seinen vielen Betrieben am Mittag 30 Minuten ohne Strom.

Das hat in einigen Firmen für Produktionsausfälle gesorgt.

Darüber informierte Sigrid Baum, Sprecherin der Stadtwerke Jülich. Sie sagte, dass der Kabelbrand im Rahmen von Stemmarbeiten einer Fremdfirma entstanden sei. Die Mitarbeiter vor Ort hatten den Brand selbst gelöscht, auch Menschen sind nach Angaben der Stadtwerke und der Jülicher Feuerwehr nicht zu Schaden gekommen.

Durch den Brandmeldealarm verständigt, rückte die Jülicher Wehr „mit Mann und Maus“ aus, musste letztlich aber nur noch für die Durchlüftung sorgen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert