Brände löschen ist nicht alles: Feuerwehr Inden lud ein

Von: bw
Letzte Aktualisierung:
8136185.jpg
Die Löschgruppe Inden konnte sich beim Tag der offenen Tür über zahlreiche Besucher im Feuerwehrgerätehaus freuen. Foto: Wickmann

Inden/Altdorf. Der Tag der offenen Tür ist bei der Freiwilligen Feuerwehr in Inden/Altdorf trotz schlechten Wetters wieder ein großer Erfolg geworden. Für die kleinen Besucher war eine Hüpfburg aufgebaut worden und für die Großen bestand die Möglichkeit, sich den Fuhrpark der Löschgruppe Inden aus der Nähe anzusehen.

Selbstverständlich war auch bestens für das leibliche Wohl der Gäste gesorgt worden. „Wir haben bei unserem Tag der offenen Tür öfter Besuch von anderen Feuerwehren oder dem Technischen Hilfswerk. Dieses Jahr hat es leider zeitlich nicht geklappt, aber im nächsten Jahr können wir unseren Gästen auch hoffentlich wieder zusätzliche Fahrzeuge präsentieren“, erklärte der stellvertretende Löschgruppenführer Stefan Buhs.

Im letzten Jahr war die Betriebsfeuerwehr des Forschungszentrums Jülich mit ihrem Leiterwagen zu Besuch gekommen. Die Feuerwehrangehörigen standen auch diesmal den interessierten Gästen Frage und Antwort zu allen Detailfragen ihrer Arbeit. Wenn es möglich ist, wird den Zuschauern auch anhand von Vorführungen gezeigt, wie die Feuerwehr auf die verschiedensten Szenarien wie einen Wohnungsbrand oder einen Gefahrstoffunfall reagiert.

„Viele Leute meinen, wir würden nur zum Feuerlöschen ausrücken, dabei ist unser Aufgabengebiet mittlerweile viel breiter gefächert und Brände machen nur noch einen Teil unser Einsätze aus“ berichtet Buhs weiter. Zum Aufgabenfeld gehören auch das Beheben von Sturmschäden, das Auspumpen vollgelaufener Keller, die Beseitigung von ausgelaufenen Flüssigkeiten nach einem Autounfall oder auch mal das Bergen einer in die Baumkronen gekletterten Katze. Die Löschgruppe Inden sieht sich derzeit zwar personell recht gut aufgestellt, ist aber immer an neuen Mitgliedern aller Altersgruppen interessiert.

Jeden Donnerstag besteht die Möglichkeit, in der Zeit von 19 Uhr bis 20.30 Uhr den Übungsdienst zu besuchen, um sich einen ersten Eindruck zu verschaffen. Interessenten können sich als Ansprechpartner an Löschgruppenführer Andre Köhler oder den stellvertretenden Löschgruppenführer Stefan Buhs wenden. In diesem Jahr wird es bei der Freiwilligen Feuerwehr Inden übrigens noch eine weitere große Feier eben, denn am 4. Oktober wird das 100-jährige Bestehen gefeiert.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert