Bläservielharmonie Hambach mit Höhepunkten und neuen Ideen

Letzte Aktualisierung:
13948526.jpg
Micha Rosenkranz vom Volksmusikerbund (Mitte) ehrte Peter Zillikens (l.) und Willi Markewitsch (r.). Foto: Holland

Hambach. Ein reichhaltiges Programm stand auf der Agenda der Bläservielharmonie Hambach bei der jüngsten Jahreshauptversammlung. Neben einer Vielzahl von Konzerthöhepunkten des vergangenen Jahres, die an diesem Abend Revue passierten, wurden neue Ideen für das noch junge Jahr 2017 geboren und an deren praktischer Umsetzung geschmiedet.

So sind Kirchenkonzerte in der Planung, „kulinarische“ Konzerte, die Gaumen- und Musikfreuden verbinden sollen, besinnliche Konzerte mit Texten und Ensemblemusik sowie traditionsgemäß Herbst- und Weihnachtskonzert und der alljährliche Workshop in den Sommerferien (Blasorchester im Big Band-Rausch).

Dass diese über Jahrzehnte gewachsene Tradition der Bläservielharmonie immer wieder neu erfunden werden kann, ist nicht zuletzt einigen aktiven Vereinsmitgliedern zu verdanken, die mit Wort und Tat unermüdlich Verantwortung und Arbeit übernehmen. Da ist an erster Stelle die musikalische Leiterin Christina Kleinlosen, die immer wieder für ein farbenfrohes und spannendes Konzertprogramm sorgt, und Dr. Frank Holland, der in allen Belangen vielfältig agieren muss, um etwa 30 Orchestermitglieder „bei Laune“ zu halten.

Im vergangenen Jahr wurde eine Orchesterumfrage gestartet, um individuelle Musikwünsche und Musikrichtungen in Konzertprogrammen stärker zu berücksichtigen. So soll auch in Zukunft die Programmauswahl unter ein Motto gestellt werden.

Vororchester

Eine neue Idee zum Fortbestand und zur Erweiterung der Bläservielharmonie Hambach wird zurzeit maßgeblich von Angelika Schiffers vorangebracht: Die Gründung eines Vororchesters steht unmittelbar bevor, das in Kooperation mit der Grundschule Hambach und dem Dürener Musikhaus Gärtner & Thul Kinder und jung gebliebene Erwachsene zur Musik führen soll. Am 4. März wird ab 14 in der Grundschule Hambach ein Nachmittag zum Vorstellen und Ausprobieren einiger Blasinstrumente angeboten, zu dem alle musikinteressierte Menschen, Erwachsene und Kinder herzlich eingeladen sind.

Ehrungen

Last but not least konnten auch in diesem Jahr wieder besondere Ehrungen vorgenommen werden: Micha Rosenkranz vom Volksmusikerbund kam angereist, um die beiden Jubilare Peter Zillikens für zehnjährige aktive Mitgliedschaft und Willi Markewitsch für 50-jährige Mitgliedschaft zu ehren. Frank Holland betonte das vielfältige Engagement von Willi Markewitsch, der als Kind und Jugendlicher verschiedene Instrumente betätigte und später sogar viele Jahre als Dirigent des Orchesters agierte.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert