Biwak der „Frenzer Burgnarren“: Stelldichein vieler Gesellschaften

Von: bw
Letzte Aktualisierung:
11665856.jpg
In der „Alten Schule“ boten die zahlreichen Gastgesellschaften der Burgnarren dem Publikum zahlreiche unterhaltsame Auftritte. Foto: Wickmann

Frenz. Die KG „Frenzer Burgnarren“ konnte sich bei bestem Wetter über erneut zahlreiche Teilnehmer an ihrem traditionellen Prinzenbiwak freuen. Zum mittlerweile 21. Mal waren viele Gastgesellschaften gekommen, um am ersten Umzug im Rheinland vor Beginn der regulären Karnevalszüge teilzunehmen.

 Dieses Mal waren es über 1000 Personen, die sich in den Zug einreihten, der wie ein gewaltiger Lindwurm durch den Ort zog. Diesmal nahmen neben der Standarte und den „Burgbienchen“ der Gastgeber die Spielmannszüge Grün-Weiß Schlich, Pattern-Schleiden, Blau-Weiß Frenz, das Jugendtrompetercorps Hastenrath und die Brass-Els-Kapelle Hastenrath als musikalische Begleiter teil.

Weitere Gesellschaften waren die KG „Lätitia Blaue Funken“, „Artillerie“ Weisweiler, die KG Club „Löstige Jonge“ Birkesdorf, die KG „Schanzeremmele“ Stetternich, die KG „Eefelkank“, die KG Blau-Weiß Kirchberg, die „Roten Funken“ Eschweiler, die KG „Adler“ Werth, der LCC Lucherberg, die KG Rot-Weiß Pier, die KG „Löstige Jrömmele“ Drove, die KG „Echte Fröngde“ Lamersdorf, das „Garderegiment Weiß-Rot“ Eschweiler, die KG „Lostige Jonge“ Inden/Altdorf, die KG „Kreechelberger Funken“ Schlich, die KG „Ulk“ Selgersdorf, die KG „Pannebäckere“ Langerwehe und die KG „Löstige Döppesbäckere“ Langerwehe an dem Umzug teil.

Selbstverständlich fuhr auch das aktuelle Dreigestirn der „Burgnarren“ mit Prinz Axel II., Bauer Tobi I. Jungfrau Alex I. und Adjutant Priggi im Zug mit. Im Anschluss fand in den Räumlichkeiten zur „Alten Schule“ ein achtstündiges Programm statt, an dem zahlreiche weitere Gesellschaften teilnahmen. Dies waren unter anderem die KG „Freilauf“, die KG „Fidele Bessemskriemer“ Gressenich, die KG „Jüzzenije Plüme“, die KG „Böse Buben“ Birgel, die KG „Echte Frönde“ Stolberg, die KG „Mir hahle Poohl“ Golzheim, die KG Büsbach, die Hückelhovener KG, die KG „Frohsinn“ Oberzier/ „Fidelio“ Niederzier, die KG „Jonge vom Berg“ Merzenich, die KG „Grieläächer“ Ellen und die KA-GE-Hei.

Unter der Leitung von Präsident Reinhard Gronau zeigten die Gruppen alle eindrucksvoll ihr Programm mit vielen akrobatischen Höchstleistungen auf der Bühne und erhielten im voll besetzten Saal viel Applaus. Außerdem wurde die amtierende Prinzessin der KG „Echte Fröngde“ Lamersdorf Ruth Marx wurde mit einer Urkunde zur neuen Senatorin der Burgnarren ernannt. Nach diesem erfolgreichen Start freuen sich schon alle Teilnehmer auf die anstehende heiße Phase des Karnevals.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert