Bindeglied zwischen den Generationen

Von: Günter Jagodzinska
Letzte Aktualisierung:
svrödingenbu
47 Jubilare und eine Ehrenschirmherrschaft zeugen von der agilen Lebendigkeit des SV 1919. Foto: Jagodzinska

Rödingen. Eine ungewöhnliche Art der Jubilarehrung hatten sich die Verantwortlichen des Sportvereins 1919 Rödingen-Höllen einfallen lassen. Ihre Idee, die Veranstaltung im Rahmen des 90-jährigen Vereinsjubiläums als „Open Air” am Rödinger Markt zu organisieren, wurde durch eine hohe Teilnehmerzahl belohnt.

Eine große Zahl von verdienten und treuen Mitgliedern steht als deutliches Zeichen für die enge persönliche Identifikation mit dem, was den Sportverein ausmacht: Seine bewährte Funktion über die Jahrzehnte hinweg als verbindendes Element zwischen den verschiedenen Generationen in den beiden Dörfern.

Ungebrochene Verbundenheit

Mit der silbernen Vereinsnadel für 15 bis 24 Jahre Mitgliedschaft wurden 16 Personen ausgezeichnet. Für 25 bis 49 Jahre Zugehörigkeit zum SV 1919 erhielten sogar 19 Mitglieder die goldene Ehrennadel. Mit der Übergabe von Ehrenurkunden dankte der Vorstand des Clubs elf Männern, die seit 50 Jahren und länger mit viel Engagement dazu beigetragen haben und es teilweise heute noch tun, dass der Verein immer eine Zukunft hatte und sie weiterhin hat.

Leo Gehlen, dieser Name ist in Rödingen ein anderer Ausdruck für uneingeschränkte Vereinstreue. Seit der unglaublich anmutenden Dauer von 74 Jahren steht der Senior in ungebrochener Verbundenheit zu seinem SV. Als äußeres Zeichen für Dank und Anerkennung wurde ihm die erste goldene Ehrenurkunde der Vereinsgeschichte übergeben.

Eine tragende Säule mit weit über die Region hinausreichendem Erfolg ist die Radsportabteilung. Deren jährliches Rennen „Rund in Rödingen-Höllen” gilt seit Jahren als sportliches Top-Ereignis und lockt Radsportler aus ganz Deutschland und dem benachbarten Ausland in den Doppelort. Die Schirmherrschaft über die Veranstaltung wird seit den Anfängen Wilhelm Lieven angetragen, der diese stets auf seine unnachahmliche Art ausgefüllt hat.

Für Lievens besondere Verdienste übergab ihm der Abteilungsleiter des Radsports, Wilhelm Hintzen, im Auftrag des gesamten Vorstands nun eine Urkunde, die ihn als ständigen Ehrenschirmherrn ausweist. Eine sympathische persönliche Geste war die spontane Ergänzung, mit der Hintzen die Ehefrau des Geehrten, Maria Lieven, in den Rang der „Ehrenschirmherrin im Hintergrund” erhob.

Seine enge Verbundenheit zum regionalen Sport, zum Schirmherrn und zum SV Rödingen-Höllen drückte Bundestagsabgeordneter Thomas Rachel (CDU) aus. Er hatte es sich nicht nehmen lassen, persönlich seine Glückwünsche und Anerkennung zum Jubiläum zu überbringen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert