Bilder mit 3D-Effekt im Linnicher Krankenhaus

Von: Kr.
Letzte Aktualisierung:
11731809.jpg
Herzlich hieß der kaufmännische Direktor Alexander Weisser die Künstlerin Martina Geisler im Krankenhaus Linnich willkommen. Foto: Kròl

Linnich. „Ich möchte immer gerne neue Dinge ausprobieren“, sagt Martina Geisler, die zurzeit zehn ihrer Arbeiten im St.-Josef-Krankenhaus in Linnich präsentiert.

Und so zeigt sie dort ganz unterschiedliche Bilder und Techniken. Die Grundlage ist bei vielen die Acryltechnik, gepaart mit Collagetechnik. Durch verschiedene Materialien angefangen bei Sand oder Papier bis hin zu Metall gibt sie ihnen Struktur und Tiefe. Außerdem malt sie gerne in einer aufwendigen Technik Bild auf Bild, was ebenfalls den Eindruck des Dreidimensionalen hervorruft.

Doch auch die Trägermaterialien können variieren, und häufig verleiht sie ihren Arbeiten mit Patina- oder Rostlösung noch einen besonderen Effekt.

In ihren Motiven lässt sie sich ebenfalls nicht festlegen, arbeitet aber zumeist abstrakt mit einigen figürlichen Elementen. Dies ermöglicht es der Künstlerin, die seit 2011 ihr eigenes Atelier mit Malschule betreibt, ihre Experimentierfreude auszuleben. Doch dies gilt nicht nur für die Lehrerin, auch ihren Schülern und Schülerinnen gibt sie die Möglichkeit, ihre Kreativität und ihre Möglichkeiten auszuschöpfen. Der Prozess des Malens steht bei ihr im Vordergrund, was sie auch ihren Schülern vermitteln möchte.

Ablenkung

Für Alexander Weisser, kaufmännischer Direktor im St.-Josef-Krankenhaus Linnich, war es eine Freude, die Künstlerin in seinem Haus begrüßen zu können. „Kunst im Krankenhaus kann die Aufmerksamkeit der Patienten erregen und sie von der Krankenhausatmosphäre ablenken, Hoffnung oder Geborgenheit vermitteln, erfreuen und trösten“, erklärte Weisser, Die Arbeiten sind bis Ende Juli im Foyer des Krankenhauses zu sehen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert