Bikergottesdienst: Mit Gottes Segen dröhnen die Motoren

Von: Kr.
Letzte Aktualisierung:
bikergottesdienst-bu
Zahlreiche Motorradfahrer nahmen wieder am Linnicher Motorrad- und Bikergottesdienst teil. Foto: Król

Linnich. Mit den ersten Sonnenstrahlen sind sie unterwegs. Auf ihren fein heraus geputzten Maschinen lassen sie sich den Fahrtwind ins Gesicht wehen und genießen den viel beschworenen Hauch von Freiheit.

Auf dem Alter Markt gab es Besinnliches beim 5. Linnicher Motorrad- und Bikergottesdienst zum Beginn der Zweiradsaison, zu dem rund 100 Motorradfahrer und ihre Maschinen den passenden Rahmen boten.

In Anlehnung an das kleine Jubiläum stand der Gottesdienst unter dem Leitgedanken „Good Tradition” nach dem Song von Tanita Tikaram. Der Linnicher Pfarrer Bernhard Jacobi, und sein Aldenhovener Amtsbruder Charles Cervigne sind selber Motorradfahrer und wissen wovon sie sprechen.

Sie erbaten Gottes Segen für die Biker und den Mut zur Gelassenheit. Für die musikalische Umrahmung sorgte der Linnicher Posaunenchor. Vom Band waren rockige Songs zu hören wie „Heat of The Monet” oder die Hymne aller Motorradfahrer „Born to be wild.” Die die Kollekte ging auch in diesem Jahr an den Förderverein schwer kranke Kinder.

Bei optimalen äußeren Bedingungen gab es anschließend wieder eine gemeinsame Ausfahrt zu Elly´s Bikertreff an der B57 zwischen Rheindahlen und Rath-Anhoven.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert