Jülich - Bezirksliga: Welldorf-Güsten mit 2:2 zufrieden

Bezirksliga: Welldorf-Güsten mit 2:2 zufrieden

Von: hfs.
Letzte Aktualisierung:

Jülich. Mit dem Punktgewinn beim Mitaufsteiger Sportfreunde Marmagen-Nettersheim konnte Welldorf-Güstens Trainer Winni Ronig gut leben.

„Das Ergebnis von 2:2 geht in Ordnung“, bekannte der Fußballfachmann. Man sei auf einem unbequemen Gastgeber getroffen. „der nicht besser war als wir, der aber in der ersten halben Stunde sehr clever gespielt hat“, meinte er.

Cleverness bewies er aber auch in der Platzwahl. Obwohl ein Kunstrasenplatz zur Verfügung steht, ging man mit den Grün-Weißen auf Rasen. „Der war stumpf, die Pässe von uns kamen nicht an, bei vielen Bällen haben sich meine Spieler einfach verschätzt“, konstatierte Ronig, der auf Torhüter Thomas Pietta und Tim Hermanns verzichten musste. So rückte nochmals Sascha Herden in den Kasten. „Der hat hervorragend gehalten und hat uns im Spiel belassen mit schönen Paraden“, meinte Ronig und attestierte dem Trainer der Mädchenmannschaft eine exzellente Leistung.

Da der Gegner vorwiegend mit langen Bällen operierte, beorderte Ronig einen zusätzlichen Spieler ins Mittelfeld. Doch diese Taktik durchschaute sein Gegenüber Markus Klaas, „Denn nun wurden die Bälle über unsere Abwehr geschlagen“, meinte Ronig. So fiel auch der Führungstreffer der Platzelf in der 57. Spielminute durch Pohl, zuvor hatte Stephan Langen das 1:0 für Welldorf/Güsten (28.) erzielt, das in der 44. Minute durch Schmitz ausgeglichen wurde.

Jetzt, nach dem 1:2, spielten die Grün-Weißen mit drei Stürmern, Philipp Kremling sorgte für Ordnung in der Abwehr, Welldorf-Güsten hatte wieder Zugriff auf den Gegner. „Durch die wieder freien Räume bekamen wir Oberwasser, zwangsläufig fiel dann auch der verdiente Ausgleich“, schloss Ronig seine Analyse ab mit der Feststellung, „dass man auch mit kleinen Dingen zufrieden sein muss“. Die nächste Pflicht steht am Sonntag auf eigenem Platz gegen Bergheim 2000 an.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert