Beute weg, Glastür im Weg: Ladendieb im Pech

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Symbol Glas Scherben Spiegel Glasscherben Splitter Glassplitter Colourbox
Klickeradoms: Nur noch Splitter blieben von der Glastür des Gebäudes. Symbolfoto: Colourbox

Jülich. Mit einem Scherbenmeer und vermutlich einer gewaltigen Beule endete der völlig missglückte Versuch eines Mannes, am Donnerstag in einem Geschäft in der Jülicher Kölnstraße Waren zu stehlen. Im Polizeibericht hieß es, der etwa 30 Jahre alte Täter habe „nicht ein Brett, aber eine Scheibe vor dem Kopf“ gehabt.

Der bislang unbekannte Dieb hatte gegen 16.35 Uhr in dem Geschäft Artikel in eine mitgebrachte Tasche gesteckt und versucht, die Räume zu verlassen. Als die Diebstahlsicherung einen Alarm auslöste, ließ er die Tasche fallen und rannte davon. „Auf seiner Flucht in Richtung der Poststraße war ihm dann augenscheinlich eine Glastür im Weg“, heißt es im Polizeibericht. „Zeugen hörten einen lauten Knall und stellten fest, dass die Glasschiebetür, die vom Gebäudekomplex nach draußen führt, zersprungen war.“

Ob sich der Mann dabei verletzt hat, wurde zunächst nicht bekannt. Den Schaden an der Scheibe schätzte die Polizei auf rund 500 Euro, sie ermittelt wegen versuchten Ladendiebstahls und Sachbeschädigung.

Der Täter wird als etwa 1,95 Meter groß und von schlanker Statur beschrieben. Sein Alter wurde auf etwa 30 Jahre geschätzt. Er hatte dunkles, lockiges Haar. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 02421/949-6425 entgegen.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert