Betrunkener Fahrer schläft am Steuer ein

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Jülich. Einen überaus unpassenden Ort hat sich ein 44-jähriger Jülicher ausgesucht, um in der Nacht zum Montag seinen Rausch auszuschlafen.

Um 1.30 Uhr hatte eine Zeugin die Polizei gerufen, weil ihr auf der Friedrich-Ebert-Straße der Weg blockiert wurde: Vor ihr stand mittig auf der Straße ein Auto mit laufendem Motor. An Weiterfahrt war nicht zu denken.

Bei Eintreffen der Polizei schlief der Fahrer, das Kinn auf die Brust geneigt, in entspannter Stellung auf seinem Sitz.

Er musste durch die Beamten geweckt werden. Als er langsam wieder zu sich gekommen war, räumte der 44-Jährige ein, zuvor auf dem Stadtfest „ein paar Bier getrunken” zu haben. Sein Führerschein wurde sichergestellt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert