Betrunkener Autofahrer verursacht Verkehrsunfall

Letzte Aktualisierung:

Jülich. Ein unter erheblichem Alkoholeinfluss stehender 43 Jahre alter Pkw-Fahrer aus Jülich ist am Samstagabend auf der L264 zunächst mit einem Radfahrer, danach mit einem Auto zusammengestoßen.

Ein 29-jähriger Radler aus Kerpen fuhr kurz vor 19 Uhr über die Kölner Landstraße in den Kreisverkehr auf der L 264 ein, um diesen in Fahrtrichtung Niederzier zu verlassen. Dabei wurde sein Hinterrad von dem Wagen des ihm nachfolgenden Jülichers touchiert und er kam zu Fall. Der 29-Jährige, der bei dem Sturz unverletzt blieb, stellte den 43-Jährigen zur Rede.

Nach kurzem Gespräch setzte dieser seinen Wagen zurück und stieß dabei gegen das hinter ihm wartende Fahrzeug einer 23-jährigen Frau aus Düren, die bei dem Aufprall leicht verletzt wurde, aber selbstständig einen Arzt aufsuchen wollte.

Bei der Unfallaufnahme konnte deutlicher Alkoholgeruch bei dem Unfallverursacher wahr genommen werden. Ein freiwillig durchgeführter Alcotest ergab einen Wert von 2,72 Promille. Daraufhin wurde ihm auf der Polizeiwache Jülich eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein beschlagnahmt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert