Betrug: Senior kauft minderwertige Lederjacken

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Jülich. Opfer eines dreisten Betrugs ist am Dienstag ein 88-Jähriger aus Jülich geworden. Gegen 11.30 Uhr war er auf dem Zitadellenparkplatz in der Schlossstraße angesprochen worden, nachdem er dort sein Auto abgestellt hatte. Der Mann, von dem der 88-Jährige angesprochen wurde, tat so, als würden sie sich schon lange kennen.

Schließlich bot der 40 bis 45 Jahre alte Tatverdächtige ihm vier Lederjacken an, wovon eine schon einen Wert von 2500 Euro haben sollte.

Der 88-Jährige ließ sich dann leichtsinniger Weise auf das Angebot ein und war bereit für alle Jacken einen Preis von 1000 Euro zu zahlen. In Begleitung des Anbieters ging er noch zur Bank und zog am Geldautomaten die nötigen Geldscheine. Nach dem Austausch von Geld und drei Herren- und einer Damenlederjacke verschwand der Täter.

Zu Hause kamen dem Senior dann die ersten Zweifel. Er stellte fest, dass er minderwertige Ware erstanden hatte. Am Mittwoch suchte er die Polizei auf und erstattete Strafanzeige.

Der Täter soll 40 bis 45 Jahre alt und etwa 1,70 bis 1,75 Meter groß sein. Er sprach gutes Deutsch und gab sich als Italiener aus. Außerdem war er unauffällig sommerlich gekleidet.

Wer die Fahndung und die Ermittlungen der Polizei mit sachdienlichen Hinweise unterstützen kann, wird gebeten, sich bei der Einsatzleitstelle unter der Rufnummer 02421/949-6425 zu melden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert