Besucherzahlen im Brückenkopf-Park legen zu

Von: Antonius Wolters
Letzte Aktualisierung:
12916835.jpg
Dr. Dorothee Esser-Link, Geschäftsführerin des Jülicher Brückenkopf-Parks. Foto: Horrig

Jülich. Genau 27.001 Besucher registrierte der Brückenkopf-Park im August. Das sind gut 2500 Personen mehr als im Vergleichsmonat des Vorjahres. In der aktuellen Besucherzahl sind die des Piratenfestes nicht einmal enthalten.

„Das ist ein sehr schönes Ergebnis angesichts des verregneten Frühjahres“, sagte Park-Geschäftsführerin Dr. Dorothee Esser-Link bei der gestrigen September-Pressekonferenz des Parks. Um gute Besucherzahlen zu erreichen, sei nicht allein gutes Wetter maßgeblich. „Wir brauchen einen guten Wetterbericht“, wies Esser-Link darauf hin, dass bei den Planungen der Besucher die Aussichten im Vorfeld ein wichtiges Entscheidungskriterium darstellen.

6000 Besucher mehr

So wurde auf der Park-PK auch die bis 31. August erreichte Gesamtbesucherzahl von 138.923 Personen präsentiert. Das ist ein Plus von 6011 Gästen gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres. Dass die Anziehungskraft des Parks zugelegt hat, belegt außerdem die Zahl der bislang verkauften Dauerkarten, die um 96 auf 2356 Karten gestiegen ist. Wer hier noch Bedarf hat, kann diesen bei der Parkverwaltung stillen.

Hajo Bülles informierte über die Besonderheiten einer Veranstaltung, die dem Brückenkopf-Park förmlich „zugeflogen“ ist: Die Aufführung der Oper Nabucco an diesem Sonntag auf der Hauptbühne im Stadtgarten, die von der Zitadelle wegen der dort lebenden Fledermaus-Population kurzfristig an den Brückenkopf verlegt worden ist. Bülles berichtete, dass für die Veranstaltung (Einlass ab 19 Uhr) nur der stadtseitig gelegene Eingang an der Kirmesbrücke geöffnet wird.

Weg ist ausgeschildert

Für auswärtige Besucher, die ihr Fahrzeug vorzugsweise am Lindenrondell abstellen sollten, ist von dort der (beleuchtete) Weg zum Eingangsbereich ausgeschildert.

„Die erwarteten 800 Besucher werden einen traumhaften Abend haben“, sagt Bülles voraus. Dazu könnte auch das Zeltdach an der Hauptbühne beitragen, unter dem mehr als 600 Besucher ein trockenes Plätzchen finden werden, was von Vorteil ist, sofern sich Petrus nicht als Opernfreund zeigen sollte.

Gespannt dürfen die Gäste auch sein, wie der Veranstalter mit der vergleichsweise kleinen Bühne klarkommt, die erst am Sonntagmorgen mit den Kulissen und dem übrigen Opern-Umfeld bestückt wird.

Aufbau der Aqua Nights beginnt

Bereits am heutigen Freitag startet im Eingangsbereich des Parks der Aufbau für die lange erwarteten Aqua-Nights, die vom 9. bis 11. sowie vom 15. bis 19. September eine faszinierende multimediale Show für die gesamte Familie mit einer Komposition aus Wasser, Feuer, Licht, Laser und Video-Projektionen versprechen, deren Effekte synchron zur eingespielten Musik ablaufen.

Wasserfontänen, die bis zu einer Höhe von 35 Metern emporschießen, und eine 32 Meter breite Wasserwand versprechen ein ganz besonderes Spektakel. Dazu wird im Park ein 20 x 40 _Meter großes Wasserbecken aufgestellt, das 40 cm hoch mit Flüssigkeit gefüllt ist, die für die Fontänen und weitere Wasserspiele benötigt wird.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert