Aldenhoven - Bergmannshaus bleibt beliebtes Museum

Bergmannshaus bleibt beliebtes Museum

Von: zts
Letzte Aktualisierung:
13775824.jpg
Die Jubilare des Bergmännischen Traditionsvereins „Glück auf“ Aldenhoven mit Vorsitzendem Franz Fiedler und Bürgermeister Ralf Claßen (5. und 4. v. r.). Foto: Zantis

Aldenhoven. Seit zehn Jahren hat sich Vorsitzender Franz Fiedler im Bergmännischen Traditionsverein Aldenhoven Verdienste erworben, die auf der Jahreshauptversammlung seine Wiederwahl würdigte. Dies wurde auch von Aldenhovens Bürgermeister Ralf Claßen betont, der als Wahlleiter fungierte.

Nach Bekunden Fiedlers hat sich allerdings im vergangenen Jahr eine Überalterung des Vorstands gezeigt: „Wir brauchen dringend neue Kräfte aus der jüngeren Generation, um die Aufgaben in der Vereinsführung auch für die Zukunft zu sichern.“

Nach seinen Worten liegt der gesamte Mitgliederstand zurzeit bei 260 Personen und sei damit leicht rückläufig. In der Begrüßung hatte Vorsitzender Fiedler neben den Mitgliedern auch Pfarrer Plattenteich, Bürgermeister Claßen und Altbürgermeister Lothar Tertel als Ehrengäste erwähnt.

Nach dem Verlesen des Protokolls durch Schriftführer Josef Nobis und dem Finanzbericht von Kassiererin Anja Esposito mit leicht rückläufigen Einnahmen erteilten die Kassenprüfer Walter Jagiolka und Horst Böhm dem Vorstand Entlastung.

Geschäftsführer Anton Brosius sprach in seinem Rückblick von „einer regen Vereinstätigkeit“, erwähnte die Fertigstellung einer Zaunbarriere am Eingang und berichtete ausführlich über Veranstaltungen im Bergmannshaus sowie Präsentationen mit befreundeten Vereinen sowie im Bereich des Gemeindegebietes und einem erfolgreichen Sommerfest 2016.

Bei den Besucherzahlen im Museum gab es 2016 eine leichte Steigerung auf insgesamt 3019. Wie Brosius weiter mitteilte, wird der „Museum-Alltag“ nach der Feiertagspause am 12. Januar mit dem „Donnerstagstreff“ wieder aufgenommen.

In weiteren Vorstandswahlen wurden neu- bzw. wiedergewählt: Stellvertretender Geschäftsführer Heinrich Schröder, stellvertretender Schriftführer Helmut Simon, stellvertretender Museumsleiter Peter Brack, stellvertretender Bauleiter Theo Iven und Kassenprüfer Walter Jagiolka.

Die Auszeichnung für langjährige Mitglieder erfolgte durch Vorsitzenden Franz Fiedler und seinem Stellvertreter Gerd Hartung. Geehrt wurden für zehn Jahre Walburga Artelt, Detlef Paschmann, Ralf Kreft, Günter Weingart, Herbert Wachtel, Gabi Eisenbeiser, Elisabeth Keßler, Wolfgang Hörnlein, Peter Büttgen, Karl Josef Heinrichs, Reiner Unkel, Peter Joussen, Günter Moritz und Harald Heinemann; für 20 Jahre Horst Greger, Anna Albrecht, Lothar Tertel, Franz Grabowski, Franz Davids und Otto Fedder.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert