Tetz - Bei der KG Fidele Brüder steht der Nachwuchs im Mittelpunkt

Bei der KG Fidele Brüder steht der Nachwuchs im Mittelpunkt

Letzte Aktualisierung:
k_kinder_tetz_bu
Fleiß zahlt sich aus: Um ihr Publikum bei der Tetzer Kindersitzung auf Hochtouren zu bringen, probten die Akteure schon seit den Herbstferien.

Tetz. Für die Kinder- und Jugendsitzung in Tetz hatte der Nachwuchs bereits seit den Herbstferien fleißig geübt, gebastelt und genäht. Und der Einsatz hat sich ausgezahlt: Die Sitzung in der Rurauenhalle war ein voller Erfolg.

Kai Dohmen, der neue Kinderpräsident, leitete die Sitzung in bester närrischer Manier. Und auch die anderen Mitwirkenden wussten zu begeistern. Die Rolle der Eisbrecher übernahmen die jecken Kindergartenkinder, die als Bienchen mit glitzernden Kostümen zur Melodie von Biene Maja über die Bühne „summten”.

Tänzerische Glanzpunkte

Das 9-jährige Adelchen aus Rurdorf ließ mit gekonnter Mimik erahnen, welch anstrengendes Schülerdasein sie führt. Die drei Garden der „Fidelen Brüder” Tetz und die beiden Solomariechen, Michelle Hosek und Vanessa Corall, glänzten durch tänzerische und ausdrucksstarke Höchstleistungen. Als Zugabe gab es von der Kapelle dann ein Happy Birthday für das Geburtstagskind Vanessa.

Dann gab es Kika-Tanzalarm. Die Mädels vom Kinderkanal alarmierten nicht nur die kleinen Jungs in der Halle mit ihrem schwungvollen Tanz. Beim Flohzirkus jonglierten zwei junge Damen und eine Assistentin frech mit ihren witzigen Flöhen.

Die Herzen der Mädchen schlugen beim Anblick der „feschen” Jungs höher. „Die waren der Hammer”, war die Meinung vieler junger Damen. Die feschen Jungs verwandelten sich von Bauarbeitern zu Strippern und rockten die Bühne zum Lied „Sex-Bomb”. Das weiblich Publikum war auf den Plätzen nicht mehr zu halten.

Zu jeder guten Sitzung gehört natürlich auch ein Clown. Gleich mehrere bunt kostümierte Spaßmacher begeisterten mit gelungenen Tanzdarbietungen zu einem Medley aus Kölsche Liedern die jungen Besucher.

Tollitäten, Tiger und Raketen

Nach dem Besuch des Tetzer Dreigestirns mit Prinz Heidi, Bauer Helga und Jungfrau Mäthi sowie Kaleu Daniel, Smutje Uli und Steuermann Philipp wurde dem närrischen Publikum die Fußball WM 2010 mit Shakiras Waka Waka vorgeführt. Zwölf in aufwendigen Tigerkleider gehüllte Mädels präsentierten einen tollen Tanz.

Wie in jedem Jahr begeisterten die „Rurhöpper”, diesmal als Leichtmatrosen. Die neu gegründete Showtanzgruppe der KG schlug ein wie eine Rakete. Die sieben jungen Damen und der Hahn im Korb begeisterten mit Akrobatik und Showtanz.

Als Vertreter des Verbandes Karnevalsvereine Aachener Grenzlandkreise zeichnete Willi Sommer verdiente Mitglieder aus, unter anderem Stefanie Sommer und Jannina Boermann.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert