Jülich - Bei der 7. Visitenkartenparty ein persönliches Netzwerk aufbauen

Bei der 7. Visitenkartenparty ein persönliches Netzwerk aufbauen

Von: ahw
Letzte Aktualisierung:
4792103.jpg
SAMSUNG CSC

Jülich. Nach der Rekommunalisierung hat sich die Wirtschaftsförderung unter dem Dach der Kreisverwaltung neu aufgestellt und reaktiviert nun mit der 7. Visitenkartenparty ein bewährtes Instrument, das Firmen und potenziellen Gründern dabei hilft, ein persönliches Netzwerk aufzubauen.

Ab sofort können unter www.visitenkartenparty-2013.de Anmeldungen erfolgen und weitere Informationen zu der Veranstaltung abgerufen werden, die am Mittwoch, 13. März, von 18.30 bis 23 Uhr im Technologiezentrum Jülich (TZJ) steigt.

Im exotischen Ambiente des dortigen Palmengartens und bei zwangloser Atmosphäre möchten Anette Reinholz, Leiterin der Wirtschaftsförderung Kreis Düren, und ihre Kollegin Birgit Müller-Langohr, „Mutter“ der seit 2003 angebotenen Visitenkartenpartys, möglichst viele Gäste begrüßen.

Während am Anfang überwiegend Firmenvertreter aus dem Kreisgebiet ins TZJ kamen, ist der Radius nun Richtung Städteregion und benachbartes Ausland erweitert worden. „Ich bin oft erstaunt, wie wenig die Firmen voneinander wissen“, ist auch Landrat Wolfgang Spelthahn darum bemüht, die wirtschaftlichen Netzwerkstrukturen auszuweiten und gleichzeitig zu verstärken.

Für Gastgeber Carlo Aretz, Geschäftsführer des TZJ, das seit 15 Jahren eine schwarze Null schreibt, gehört es ohnehin zu den originären Aufgaben, „Firmen zusammenzubringen und auf den Standort Jülich und eine Ansiedlung im Kreis aufmerksam zu machen“. Sein Haus biete die Chance, junge Unternehmen zu entwickeln.

Kein Wunder, dass Frank Drewes, Geschäftsführer der Stadtentwicklungsgesellschaft Jülich, von einer „wunderbaren Veranstaltung“ schwärmt. Gar als „Mehrwert für die Region“ apostrophiert der Landrat die geplante Visitenkartenparty, die dazu beitrage, Arbeitsplätze zu sichern und durch Unternehmensgründungen neue zu schaffen. Sein Appell: „Macht euch selbstständig!“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert