Begrüßungskomitee für neue Erdenbürger

Von: ptj
Letzte Aktualisierung:
13886242.jpg
Gesprächsrunde im Bürgermeisterbüro: (v.l.) sind Bürgermeister Axel Fuchs, Elvira Boltes, Doris Kofferschläger-Shop und Gaby Schmitz zu sehen. Foto: Jagodzinska

Jülich. „Wir sind Boten des Kreises Düren und bringen eine Informationstasche in die Familien“. Das sagen Elvira Boltes, Doris Kofferschläger-Shop und Gaby Schmitz vom Babybegrüßungsdienst des Kreises mit Zuständigkeitsbereich Jülich. „Wir nehmen keine Daten auf und verkaufen nichts“, sagen sie. Seit 2011 besuchen die drei Frauen Familien mit Zuwachs auf deren Wunsch und zu einem vereinbarten Termin.

Die Familien werden mit einer Informationstasche beschenkt und erhalten bei Bedarf weitere Kontaktadressen, zum Beispiel die einer Familienhebamme, die hilft, Struktur in den Alltag hineinzubringen. Die Informationstasche enthält neben einem Kuscheltierchen und einem Paar roter Babysöckchen vom Sponsor „Sparkasse Düren“ ein Heft und zwei dicke Ordner mit Informationen über das bestehende Hilfe- und Unterstützungsangebot, diverse Gutscheine inklusive. Der dickste Ordner „Willkommen im Leben“ führt „durch den Behörden-Dschungel“, informiert über wirtschaftliche Hilfen und liefert regionale Informationen. Separat wird das Thema „Sind Sie alleinerziehend?“ behandelt.

Für nicht deutschsprachige Familien ist auch interessant, welcher Kinderarzt welche Fremdsprachen spricht. „Die Familien sind immer willkommen, besonders ausländische Familien“, diese Erfahrung haben die drei helfenden Engel gemacht, die sich gelegentlich mit Händen und Füßen verständigen müssen. Natürlich ist der Babybegrüßungsdienst kein Exklusivangebot für bedürftige Familien oder solche mit Migrationshintergrund, sondern „für alle Familien mit jedem Neugeborenen“ gedacht. Das Willkommenskomitee ist durch eine umfassende Fortbildung qualifiziert. Pro Jahr besuchten die Frauen bislang zwischen 54 und 71 Familien. 54 waren es im ersten Jahr, 71 2016. Im laufenden Jahr gingen bislang 5 Anfragen im Dürener Kreishaus ein. Die Tatsache, dass es insgesamt „mehr sein könnten“, führen die Ehrenämtlerinnen darauf zurück, dass das Angebot zu wenig bekannt ist. Bürgermeister Axel Fuchs schlug in einer Gesprächsrunde eine intensivere Vernetzung und eine breitere Internetpräsenz vor. Nicht zuletzt versprach er seine Unterstützung, damit mehr Familien vom Angebot profitieren.

Im Internet sind alle Informationen rund um das Thema „Familie mit Baby“ abrufbar unter: www.kreis-dueren.de/babybd. Koordinationsleiterin ist Kira Fackeldey, erreichbar per e-mail: baby-begruessung@kreis-dueren.de oder 02421/22-1503.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert