Jülich - Baustelle Jülich: Vier große Straßen noch Wochen blockiert

Baustelle Jülich: Vier große Straßen noch Wochen blockiert

Von: vpu
Letzte Aktualisierung:
baustellebu
Der Landesbetrieb Straßen erneuert unmittelbar vor dem Neuen Rathaus die Fahrbahn der Großen Rurstraße. Im Laufe der nächsten Woche ist die Teil-Blockade der Jülicher „Stadtautobahn” beseitigt. Foto: Uerlings

Jülich. Von Ferien am Bau kann keine Rede sein. Während Eltern und schulpflichtige Kinder auf die Zielgerade der mehr als sechswöchigen Pause einbiegen, herrscht im Jülicher Untergrund Unruhe. Die Tiefbauunternehmen sind mit Hochdruck am Werk, deren Belegschaften allein in Jülich derzeit an nicht weniger als fünf Baustellen parallel schuften.

Das bleibt für den Straßenverkehr nicht ohne Folgen. Weil vier große und vielbefahrene Straßen blockiert, gesperrt oder nur eingeschränkt nutzbar sind, bleibt dem Zielverkehr in die Herzogstadt nichts anderes übrig, als sich in Geduld zu üben. Das geht an mancher Stelle nämlich noch Wochen so.

„Dass sich das alles in der Innenstadt jetzt so konzentriert, ist wirklich Zufall”, sagt Tiefbauamtsleiter Robert Helgers. Aber aus vielen Jahren Berufserfahrung weiß er: „Es gibt keinen günstigen Zeitpunkt für Baumaßnahmen.” Und: „Wir sollen zwar überall einen neuen Kanal bauen, aber nicht vor irgendeiner Haustür.”

Die Stadt ist für drei von fünf großen Baustellen verantwortlich: In der Berliner Straße, der Neusser Straße und dem hinteren Bereich der Artilleriestraße steht die Kanalsanierung auf dem Plan. In allen drei Fällen sind die Arbeiten sehr wahrscheinlich Ende September/Anfang Oktober beendet.

Bereits am Freitag war eine Fahrbahnsanierung von RWE Power auf dem Von-Schöfer-Ring - unmittelbar vor der Zufahrt zum großen Discounter An der Leimkaul - abgeschlossen. Das wird alle paar Jahre wieder nötig, weil im Boden eine tektonische Störzone für Verwerfungen sorgt.

Das ist auch die Ursache für die ebenfalls vom Bergbautreibenden finanzierte Erneuerung des Rurdammsammlers. Die sichtbare Folge ist derzeit die Sperrung der Ellbachstraße. In etwa einer Woche machen sich die Bauarbeiter an die Fahrbahn der Aachener Straße, und in etwa einem Monat ist das gesamte Werk so beendet, dass der Verkehr nicht mehr beeinträchtigt wird.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert