Baumesse in Jülich stößt auf großes Interesse

Von: ptj
Letzte Aktualisierung:
12446131.jpg
Die Sauberkeit wird auf der Jülicher Baumesse in mehrfacher Hinsicht „neu erfunden“. Foto: Jagodzinska
12446808.jpg
Das Thema Solarenergie ist ein Muss auf der ersten Baumesse in Jülich vor den Toren des Brückenkopf-Parks. Foto: Jagodzinska

Jülich. Auf großes Interesse stieß die erste Baumesse „Rund ums Haus“ in Jülich. Rund 160 ausstellende Betriebe präsentierten auf 4000 Quadratmetern, aufgeteilt in zwei Zelte und einen Außenbereich, drei Tage lang ihr breit gefächertes Angebot am Lindenrondell vor dem Brückenkopf-Park.

Der Witterung entsprechend war der Besuch vor allem am Sonntag ziemlich gut. Veranstalter der Messe mit ansprechendem und kostenlosen Rahmenprogramms war die Abteilung „Junge Messen“ der Norbert Junge GmbH, die im Brückenkopf-Park keine Unbekannte ist. Einen Namen hat sich schon die Abteilung „Junge Kreativ“ mit Märkten im Park gemacht.

Geschäftsführer Tom Virt freute sich darüber, „wie gewohnt wunderbar empfangen zu werden. Es funktioniert alles bestens, wir sind gerne hier“, betonte er. Die Palette war breit gefächert. Sie reichte vom Bau des Energiesparhauses über Sicherung, Überwachung und Alarm bis hin zur mit Massivholz oder Naturstein ausgestatteten Wohlfühlzone – unter Einbeziehung gesundheitlicher Aspekte. „Wir haben Wert auf einen guten Mix gelegt“, betonte Projektleiterin Susanne Gonzalez. Auch in preislicher Hinsicht war „für jeden Geldbeutel etwas dabei“.

Gerne berieten die Experten zu bestehenden Problemen und boten ihre Waren zum persönlichen Test an. „Setzen Sie sich doch mal rein“, lud Dieter Kunellis Gäste zum Erproben seiner aus diversen Echthölzern kreierten „Infrarot Tiefenwärmekabine“ mit verstellbaren Strahlern ein, die immer häufiger Anwendung in therapeutischen Praxen findet – und ganz nebenbei „ein Möbelstück ist“. Als interessant erwies sich auch die Infrarotheizungsanlage „Black Sun Heating“ für Alt- und Neubauten. Das System bringt nach Bekunden von Anbieter Roger Freisan 30 Prozent Heizkostenersparnis und etwa 40 Prozent Installationskostenersparnis im Vergleich zur Zentralheizung.

Denn die Montageplatte für die Raumdecke, die an die edlere Ausführung eines Spiegels erinnert, braucht nur Stromanschluss und Regler. Als sehr entspannend erwies sich die Anwendung eines „Double Energy“ Massagekissens für diverse Körperzonen mit Adapter, geeignet für die Anwendung im Haushalt und im Auto. Weitere Aspekte der Messe waren Gesundheit, Ernährung und Hygiene. So wurde vorgestellt, wie man „clever kocht und einfach genießt“, oder die „Sauberkeit neu erfindet“, natürlich ohne Bücken und Schleppen schwerer Eimer.

Bei verschiedenen Anbietern paarten sich modernes Design mit feinster Technik, Beispiele sind Kaminöfen oder (begehbare) Whirlpools. Hingucker waren etwa eine Treppe, die nur einen Quadratmeter Fläche benötigt, und zur Veranschaulichung in eine englischen Telefonkabine integriert war, oder diverse hölzerne Rosenkränze auf einem Massivholztisch. Zu den netten Accessoires im Außenbereich zählten ein historisches Karussell oder ein liebevoll umgestalteter Oldtimer-Eiswagen, Edelstahl-Wings oder handgearbeitete Metalltiere. Nicht zuletzt stand die Verlosung eines Autos in Verbindung mit der Eintrittskarte zu einer Junge-Veranstaltung im Park auf dem Plan. Die Ziehung erfolgt beim Adventsmarkt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert