B-Ligist Jackerath/Opherten blickt voraus

Von: hfs.
Letzte Aktualisierung:
14619630.jpg
Trainer Karl-Heinz Stoffels feilt bereits am Kader für die neue Saison. Foto: Archiv/hfs

Jülich. Dass Karl-Heinz Stoffels als Trainer des B-Ligisten Jackerath/Opherten auch in der kommenden Saison weiter machen würde, dies stand schon seit längerem fest. Dass er als mittlerweile 48-jähriger aber fast immer mitspielen musste, war so nicht vorgesehen.

„Aber leider hatten wir so viele verletzte Akteure“, meinte er, als er nun erneut im Spiel in Kirchberg auf den Platz musste. Dass er dabei wieder „traf“ – in der 75. Minute schoss er das Tor zum 4:0-Endstand – war zwar erfreulich. „Aber jetzt spüre ich dieses Spiel wiederum in den Knochen“, meinte er lachenderweise.

Mit dem Verlauf der Hinrunde war er nicht zufrieden, wie er ausdrücklich betonte. „Aber mit der Rückrunde um so mehr.“ Sieben Mal stand Stoffels bisher auf dem Spielfeld, davon ging seine Mannschaft sechsmal als Sieger vom Platz.

Für die kommende Saison planen er und die Verantwortlichen bereits intensiv. So freut man sich, dass schon drei Zugänge – alle sind schon beim Verein angemeldet –begrüßt werden konnten. So wechselte Patrick Holzweiler vom Liga-Konkurrenten Broich/Tetz. Marco Giesen kam von der Constantia aus Gereonsweiler, Fabian Schopen, den Stoffels noch aus seiner Trainertätigkeit bei Grün-Weiß Welldorf-Güsten kennt.

Der laborierte bisher an einem Kreuzbandriss, kam am letzten Sonntag allerdings schon zu seinem ersten Einsatz. Hinzu werden laut Stoffels noch drei A-Jugendliche in die Mannschaft integriert. Mit weiteren möglichen Neuzugängen steht Jackerath/Opheren noch im Gespräch.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert