Autofahrer verletzt: Gas- und Bremspedal verwechselt

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Jülich. Im Kreisverkehr auf der „Merscher Höhe“ kam es am Donnerstagmorgen zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 43 Jahre alter Autofahrer verletzt wurde. Der Mann aus Titz vermutete, dass er das Gas- mit dem Bremspedal verwechselte.

Gegen 7 Uhr war er mit seinem Pkw auf der L214 in Fahrtrichtung Jülich unterwegs. Beim Einfahren in den Kreisverkehr, kurz vor dem Ortseingang, fuhr er geradeaus in die Verkehrsinsel, wo seine Fahrt abrupt beendet und ein geschätzter Sachschaden von etwa 3500 Euro verursacht wurde.

Außerdem klagte der 43-Jährige über Schmerzen an verschiedenen Körperstellen. Den Polizeibeamten gab der Titzer auf Befragung an, dass er aus unerklärlichen Gründen vermutlich Gas- und Bremspedal verwechselt habe. Zeugen äußerten jedoch, dass der Wagen des Mannes vor der Einfahrt in den Kreisverkehr angehalten habe.

Da der beschädigte Unfallwagen nicht mehr fahrbereit war, musste er durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden. Der 43-Jährige wurde derweil im Krankenhaus behandelt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert