Aldenhoven - Autofahrer unter Drogen stellt sich unfreiwillig selbst

Autofahrer unter Drogen stellt sich unfreiwillig selbst

Von: pol-dn
Letzte Aktualisierung:

Aldenhoven. Unfreiwillig hat sich am Sonntagnachmittag ein unter Drogeneinfluss stehender Autofahrer selbst bei der Polizei gestellt. Einem Beamten war sein lichtscheues Verhalten aufgefallen.

Gegen 15 Uhr war am Sonntag ein in Aldenhoven wohnender 23-Jähriger bei der Polizeiwache in Jülich vorgefahren, weil er in einer nebensächlichen Angelegenheit eine Auskunft erfragen wollte.

Bereits im Gespräch mit einem Beamten ergaben sich Anhaltspunkte darauf, dass der 23-Jährige unter dem Einfluss berauschender Mittel stand. Laut Polizeiangaben fühlte der Mann sich bereits durch die normale Raumbeleuchtung so stark geblendet, dass er die Augen zukniff und nur mit ausweichendem Blick an dem Gespräch teilnahm.

Als er mitteilte, dass ihn die Polizei bereits am Vortag angehalten hatte und er auf Nachfrage weiter ausführte, dass man dabei in seinem Fahrzeug Drogen sichergestellt hatte, untersuchten die Polizisten erneut seinen Wagen. Sie fanden dabei wieder verbotene Substanzen. Der anschließende Drogen-Schnelltest war positiv.

Nach dem zusätzlichen Bluttest erhielt der Aldenhovener eine Strafnzeige und die Beamten untersagten ihm die Weiterfahrt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert