Jülich - Auto gegen Mofa: Beide alkoholisiert

Auto gegen Mofa: Beide alkoholisiert

Letzte Aktualisierung:

Jülich. Seltener als ein vierblättriges Kleeblatt, aber definitiv kein Glück bringend waren am späten Mittwochabend die Umstände eines Unfalls, denn beide beteiligten Fahrer waren berauscht.

Um 23.35 Uhr kam es zum ungewollten Zusammentreffen der beiden Jülicher an der Kreuzung Römerstraße/Wiesenstraße/Brunnenstraße. Ein 20 Jahre alter Pkw-Fahrer hatte beabsichtigt, von der Wiesenstraße nach links auf die Römerstraße abzubiegen. Dabei übersah er jedoch einen ihm von der Brunnenstraße entgegen kommenden und bevorrechtigten 52-jährigen Mofa-Fahrer.

Es kam zur Kollision zwischen Auto und Zweirad, in dessen Verlauf der 52-Jährige zu Boden stürzte und leichte Verletzungen an den Knien erlitt. Der Mann wollte später selbstständig einen Arzt aufsuchen. Der Gesamtsachschaden wird auf 1500 Euro geschätzt.

Im Rahmen der Unfallaufnahme konnte dann bei beiden Unfallbeteiligten deutlicher Alkoholgeruch festgestellt werden. Die durchgeführten Alcotests ergaben für den 20-Jährigen 0,9 Promille undfür seinen älteren Unfallgegner sogar 1,52 Promille, woraufhin für beide Männer Blutentnahmen auf der Wache angeordnet wurden. Der Führerschein des 20-Jährigen wurde gleich einbehalten. Der Zweiradfahrer hatte keinen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert