Auto-Campus Aldenhoven: Neue Firma, neue Jobs

Von: Adi Zantis
Letzte Aktualisierung:
13639112.jpg
Großbaustelle am Campus Aldenhoven im Siersdorfer Industriepark: Entlang der Kreisstraße 12 unmittelbar am Kreisverkehr mit der Galileo-Allee entsteht zurzeit der den neuen Firmensitz der Siegburger Getec Getriebetechnik GmbH mit einem hochmodernen Produktions-, Büro- und Entwicklungszentrum. Foto: Zantis

Siersdorf. Der symbolische Spatenstich war der Startschuss auf dem „Campus Aldenhoven“ im Siersdorfer Industriepark Emil Mayrisch. Inzwischen sind die umfangreichen Baumaßnahmen fortgeschritten und lassen den neuen Firmensitz der „Getec-Getriebe­technik“ aus Siegburg schon gut erkennen.

Entlang der Kreisstraße 12 unmittelbar am Kreisverkehr mit der Galileo-Allee entsteht auf einem 17000 Quadratmeter großen Grundstück ein hochmodernes Produktions-, Büro- und Entwicklungszentrum. Anfang 2017 soll der Gebäudekomplex fertig sein, hieß es vonseiten des Unternehmens.

Selbst erklärtes Ziel von Getec ist es, schon Anfang 2017 den Firmensitz von Siegburg nach Aldenhoven-Siersdorf zu verlegen. Gleichzeitig sollen zunächst 40 beziehungsweise später 60 neue Arbeitsplätze angeboten werden. Die Firmenleitung lässt keinen Zweifel aufkommen, was sie zur Verlagerung in den Kreis Düren auf das Siersdorfer Campus-Gelände bewogen hat: Die unmittelbare Nachbarschaft zur Autoteststrecke mit der Filmautobahn sei ein maßgeblicher Grund gewesen.

Automatisiertes Fahren

Den fortschreitenden Neubau auf dem Siersdorfer Campus-Gelände sieht der Parlamentarische Staatssekretär Thomas Rachel (MdB) als „einen wichtigen Schritt hin zum automatisierten Fahren“.

„Bis 2018 wird auf der Teststrecke eine Infrastruktur geschaffen, in der Systeme und Fahrfunktionen in komplexen städtischen Verkehrssituationen umfassend erprobt und getestet werden können“, sagte Thomas Rachel im Gespräch. Für den Bundestagsabgeordneten aus dem Kreis Düren ist „Mobilität im Wandel und verändert sich. Unsere Region ist mit der vom Kreis Düren und RWTH Aachen geschaffenen Teststrecke ATC im Siersdorfer Industriepark Teil einer Veränderung und bietet hervorragende Voraussetzungen für wirklichkeitsnahe Untersuchungen bei neuen Arten der Mobilität.“

Auch Landrat Wolfgang Spelthahn freut es, wenn in die Projekte auf dem Campus Aldenhoven-Siersdorf weiter investiert wird, um das „brachliegende ehemalige Areal der Zeche Emil Mayrisch wiederzubeleben“. Nach seiner Ansicht „füllt sich nun der Campus mit Leben“. Spelthahn weiter: „Früher hat die Steinkohle hier für Arbeitsplätze gesorgt, nun sind es Unternehmen aus dem Automobil-Bereich.“ Die Neuansiedlung von Getec ist natürlich für Aldenhovens Bürgermeister Ralf Claßen sehr erfreulich. Er dankt den Beteiligten, die dafür gesorgt haben, dass diese Unternehmensansiedlung verwirklicht werden konnte. Das ist für die Gemeinde ein Hoffnungsschimmer.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert