Auswirkungen des Pfingststurms beschäftigen den Bauhof bis heute

Von: ahw
Letzte Aktualisierung:
9195239.jpg
Ein umgeworfener Baum an der Welldorfer Straße in Güsten: Während die Feuerwehr den Stamm absägte und beseitigte, liegt die Wurzelscheibe weiterhin hochkant neben der Fahrbahn. Foto: Wolters

Juelich. Die Auswirkungen des Pfingststurms Ela beschäftigen auch weiterhin den Jülicher Bauhof. So wurde nach Angaben von Anliegern an der Welldorfer Straße in Güsten in Höhe des Hauses Nr. 18 ein Baum vom Sturm umgeworfen.

Während die Feuerwehr den Baumstamm kurzfristig absägte und beseitigte, liegt die Wurzelscheibe, die an diesem Tag einen Teil des Gehweges beschädigt hat, weiterhin hochkant neben der Fahrbahn. Außerdem weisen insgesamt drei Warnbaken auf die Gefahrenstelle hin.

„Wir arbeiten die Schäden ortsteilweise ab“, beschreibt Robert Helgers, Leiter des Jülicher Tiefbauamtes, die Vorgehensweise des Bauhofes, der zunächst dort tätig geworden sei, wo die Verkehrssicherheit akut gefährdet war. Die weniger gravierenden Schäden würden jetzt mit und mit beseitigt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert