Ausstellung setzt Farbpunkte im Jülicher Krankenhaus

Letzte Aktualisierung:
10155024.jpg
Silke Braun-Powalka und Jens Hauschild im St. Elisabeth-Krankenhaus. Foto: Freyaldenhoven

Jülich. Silke Braun-Powalka präsentiert ihre Bilder im St. Elisabeth-Krankenhaus Jülich. Mitarbeiter, Patienten, Besucher und alle Interessierten sind herzlich eingeladen, die Werke im Künstlergang des Krankenhauses anzusehen. Die Ausstellung ist bis zum 31. August zu sehen.

Seit den 1990er Jahren malt Silke Walter Braun-Powalka bereits. Begonnen hat sie mit Malerei auf Seide, inspiriert durch eine befreundete Künstlerin. Dann wechselte sie zur Acrylmalerei und erweiterte ihre Techniken in diesem Bereich. Sie experimentierte mit verschiedenen Materialien wie Spachtelmasse, Sand, Blattgold, Pigmente und begann, großformatiger zu arbeiten.

Aus der kreativen Freizeitbeschäftigung wurde im Lauf der Zeit eine große Leidenschaft, so dass Braun-Powalka auch Workshops und Kurse besuchte, um neue Techniken und Materialien kennen zu lernen, sich mit Gleichgesinnten auszutauschen und Kraft und Inspiration zu finden. Seit 2011 stellt sie ihre Bilder auch aus.

„Diese Erfahrung hat mich sehr bereichert und ich habe die für mich sehr positive-kreative Kritik und Resonanz gerne angenommen“, sagt die Künstlerin.

„Wir freuen uns, mit den wechselnden Ausstellungen in unserem Künstlergang Farbpunkte zu setzen und die Betrachter, die daran vorbeigehen oder davor verweilen, anzuregen“, sagt Jens Hauschild, kaufmännischer Direktor des St. Elisabeth-Krankenhauses.

Ziel von Kunst im Krankenhaus sei es, den Heilungsprozess zu unterstützen, denn sie könne die Aufmerksamkeit der Patienten erregen und sie von der Krankenhausatmosphäre ablenken, Hoffnung oder Geborgenheit vermitteln, erfreuen oder trösten.

Weitere Informationen zur Ausstellung: www.wk-paintart.com.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert