Auf Schusters Rappen Natur erleben und bewahren

Letzte Aktualisierung:

Jülich. Die Ortsgruppe Jülich des Eifelvereins blickt in diesem Jahr auf ihr 100-jähriges Bestehen zurück. Aus bescheidenen Anfängen heraus hat der Verein sich im Laufe dieser Zeit zu einer starken Gemeinschaft entwickelt, die Ende Dezember 2008 insgesamt 480 Mitglieder zählte, darunter 34 Jugendliche.

5500 Teilnehmer

Seit 1995 bietet der Eifelverein Jülich jährlich rund 190 Veranstaltungen an, die von durchschnittlich 5500 Teilnehmern angenommen werden. Den Hauptanteil bilden die von zur Zeit 27 bewährten Wanderführerinnen und Wanderführern geleiteten Wanderungen, die allesamt das Ziel verfolgen: „Natur erleben und Natur bewahren”.

Der erste gedruckte Wanderplan wurde für das Jahr 1951 erstellt. Er umfasste zehn Wanderungen, die ausschließlich an Sonn- und Feiertagen stattfanden. Diese Tradition wird heute fortgesetzt von der Gruppe der eifrigen Sonntags-wanderer.

Mittwochs-Tageswanderungen gibt es beim Eifelverein Jülich seit 1973, zunächst in 14-tägigem Rhythmus. Steigende Teilnehmerzahlen bei den immer beliebter werdenden Mittwochswanderungen machten bald die Einrichtung einer zweiten Tagesgruppe erfor-derlich. Seit 1995 sind die beiden Gruppen im wöchentlichen Wechsel auf Wanderschaft.

Das größte Wandererkontingent in den letzten 25 Jahren hat die Gruppe der Mittwochs-Nachmittagswanderer gestellt. Zunächst nur als Kurzwanderungen „Rund um Jülich” für Senioren während des Sommerhalbjahres eingeführt, sind diese Halbtagswanderungen längst ganzjährig zum festen Bestandteil des Programms geworden - kurze Wanderstrecken, bei denen hauptsächlich die Geselligkeit gepflegt wird.

Radwanderungen in der wärmeren Jahreszeit erfreuen sich großer Beliebtheit und finden guten Zuspruch.

Außerdem unternimmt der Verein in jedem Jahr mehrtägige Wanderreisen, die - da vereinsintern geplant, organisiert und von eigenen Wanderführern durchgeführt -Êauch für jedermann erschwinglich seien.

Jüngster Spross der Jülicher Eifelvereinsfamilie ist die 1996 gegründete Familienwandergruppe. Sie wartet mit einem eigenen Jahresprogramm auf, das dem Tatendrang und der Erlebnisfreude von Kindern und Jugendlichen Rechnung trägt und zugleich Respekt vor der Natur vermittelt.

Als Heimatverein beteiligt sich die Ortsgruppe Jülich mit einem ausgesuchten Programm am Veranstaltungsangebot der Stadt. Viele Jahre lang erfreuten sich Lichtbildervorträge über die engere Heimat und über ferne Länder und Kulturen großer Beliebtheit. Heute sind es vor allem die Vereinsabende im Advent sowie Exkursionen zu besonderen Zielen, die viel Zuspruch erfahren.

Wichtiger Partner

Sozialer Einsatz zeichnen den Jülicher Eifelverein seit jeher aus. Für ältere, oft einsame Menschen ist er ein wichtiger Partner und willkommene „Anlaufstelle” zur Kontaktnahme. Bei stressfreier Bewegung in der frischen Luft erkunden sie das Landschaftsbild der Heimat im Kreise Gleichaltriger.

Die vereinsinterne Kontaktpflege geht auch über die aktive Zeit des Wanderns hinaus. Bei Besuchen anlässlich runder Geburtstage ist es beeindruckend zu erfahren, wie groß Freude und Begeisterung bei hochbetagten Wanderfreunden sind, wenn die Rede auf vergangene glückliche Wandertage und Wanderreisen kommt.

Seit Jahrzehnten unentbehrliche, weil alle Mitglieder erreichende Informationsquelle ist der Wanderplan „Komm mit!”, der zusammen mit den wöchentlich veröffentlichten Vereinsaktivitäten die aktuelle Information der Vereinsmitglieder auf herkömmlichem Wege sicherstellt. Die Ortsgruppe ist seit Mai 2007 im Internet vertreten unter der Adresse eifelverein-juelich.de.

Als erfolgreich tätiger Traditionsverein mit Kompetenz fürs Wandern leistet der Eifelverein Jülich Jahr für Jahr wertvolle Arbeit für die Bürger und hat sich als Heimatverein zudem seit Jahrzehnten um Geselligkeit und Kontaktpflege verdient gemacht.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert