Auf der Koslarer Maikirmes flattern die Fahnen und Fähnchen

Von: ma.ho.
Letzte Aktualisierung:
Viel Beifall: Im Mittelpunkt d
Viel Beifall: Im Mittelpunkt der diesjährigen Maikirmes in Koslar stand das Königspaar Stefan Zander und Denise Cramer. Foto: Horrig

Koslar. Traditionell wurde der Maibaum in Koslar einen Tag vor dem Kirmessonntag von den Aktiven der Maigesellschaft Koslar-Engelsdorf, allen voran Präsident Simon Sauer, aufgestellt.

Eine Messe für die Lebenden und Verstorbenen der Gesellschaft setzte Samstagmorgen die insgesamt 155. Maikirmes in Koslar fort. Mit der anschließenden Kranzniederlegung am Denkmal gedachte man der Verstorbenen der Gesellschaft.

Bevor dann am Nachmittag der große Festzug durch das mit Fahnen und Fähnchen geschmückte Koslar zog, trafen sich die Aktiven, Freunde und Bekannte zum Frühschoppen in der Bürgerhalle.

Im Mittelpunkt des Geschehens und des Festzuges standen das Maikönigspaar Stefan Zander und Denise Cramer sowie das Adjudantenpärchen Dennis Beckers und Leonie Rudolf. Der Festzug startete bei strahlendem Sonnenschein an der Bürgerhalle, von wo aus die Zugteilnehmer zum Königshaus zogen, um das Königspaar abzuholen. Für die vielen adrett gekleideten Damen gab es reichlich Beifall auf offener Szene. Das Königspaar nahm Platz in einer Kutsche, im Gefolge elf Maidamen mit ihren Maimännern.

Desweiteren beteiligten sich unter anderen auch die befreundeten Maigesellschaften und -clubs aus Körrenzig, Stetternich, Broich, Kirchberg und Krauthausen, einige Musikzüge sowie zahlreiche Kinder mit ihren farbenfroh geschmückten Rädchen an dem sehenswerten und großen Festzug. Alle Zugteilnehmer sowie Ehrengäste und Vereine marschierten am Königshaus vorbei, wiederum unter dem Applaus der vielen Schaulustigen.

Zum abendlichen Festball trafen sich die Feiernden erneut in der Koslarer Bürgerhalle.

Die Maifestivitäten setzten sich Montag mit einer Kranzniederlegung am Engelsdorfer Denkmal fort. Traditionell gab es dann auch noch das sogenannte „Abstucken”, an denen sich die diesjährigen Stuckbäumchenträger Jan Staffel, Kai Staffel, Frederic Ragutt, Thomas Engels, Thomas Mürkens, Kevin Esser und Thorsten Halfenberg versuchten. Das Maifest fand sein harmonisches Ende mit dem Königsball.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert