Auch ein Mädchen aus Jülich kickt beim Jungenturnier mit

Von: Kr.
Letzte Aktualisierung:
9260961.jpg
Alina Scholler (l.) in Aktion während der B-Jugendbegegnung von SG Niederzier/Hambach /Selgerdorf gegen die SG Lindern Würm. Die Jülicherin war das einzige Mädchen im Turnier der B-Junioren. Foto: Król

Linnich. Schon am ersten Wochenende des 29. Neujahrsturniers des SV 07 Linnich kamen die Zuschauer auf ihre Kosten. Von den insgesamt 99 Mannschaften aus den Fußballkreisen Düren, Heinsberg, Aachen, Euskirchen sowie vom Niederrhein, aus dem Ruhrgebiet sowie dem Großraum Köln, die an diesem großen Nachwuchsturnier teilnahmen, jagten 53 zum Auftakt dem runden Leder nach.

Das Spektrum reichte von der Kreis- bis hin zur Mittelrheinliga. Das Fußballfest in die Sporthalle am Bendenweg begann mit den B-Junioren, die auf hohem Niveau spielten. Im Finale setzte die Mannschaft von Jugendsport Wenau II mit 2:1 gegen den FC Düren-Niederau durch. Im Spiel um Platz drei besiegte der FC Wegberg-Beeck die SG Lindern-Würm ebenfalls mit 2:1. In dieser manchmal auch etwas rauen Jungen-Klasse spielte auch die junge Mittelfeldakteurin Alina Scholler von der SG Niederzier/Hambach/Selgersdorf mit. Sie habe kein Problem, sich in den Zweikämpfen zu behaupten, sagte die 16-Jährige aus Jülich, die sogar die Kapitänsbinde trug.

Im nächsten Wettstreit trafen die E-Junioren aufeinander. Den Turniersieg holte der VfL Leverkusen, der sich im Finale mit 6:5 nach Neunmeterschießen gegen den FC Wegberg-Beeck durchsetzte. Im kleinen Finale behielt Viktoria Kleingladbach durch einen 3:1-Erfolg über Germania Dürwiß die Oberhand.

Heiß umkämpft waren auch die Entscheidungen bei den A-Junioren. In dieser Klasse trafen im Finale mit TSV Hertha Walheim II und dem FC Wegberg-Beeck zwei ungeschlagene Teams aufeinander. Mit 5:2 siegten die Walheimer, deren erste Mannschaft sich den dritten Platz durch einen 6:2-Erfolg über Concordia Haaren sicherte.

Bei den F-Junioren ging der FC Wegberg-Beeck als Turniersieger hervor, der im Endspiel Alemannia Mariadorf mit 2:0 bezwang. Den dritten Platz erkämpfte sich BV Bedburg mit einem glatten 4:0-Sieg über die SG Würm-Lindern.

Den Abschluss des ersten Turnierwochenendes machten die kleinsten Kicker, die G-Junioren. Hier hatte Alemannia Mariadorf die Nase vorne, vor Concordia Oidtweiler und dem SC Köln West.

„Das Neujahrsturnier hatte einen guten Start mit tollen Spielen. Ich glaube, dies wird sich auch am kommenden Wochenende fortsetzen“, sagte Jugendleiterin Tanja Maybaum, die mit der Vorsitzenden Ulrike Vermeeren für die Organisation verantwortlich zeichnete.

Weiteres Turnierwochenende

Am gestrigen Freitag ging es mit den C-Junioren weiter. Die Ergebnisse dieser Konkurrenz lagen bei Redaktionsschluss noch nicht vor. Heute ab 11 Uhr greifen die D-Junioren ins Turniergeschehen ein. Das Finale wird um 15 Uhr angepfiffen.

Ganz im Zeichen des Mädchenfußballs steht der Sonntag. Ab 10 Uhr spielen die B-Juniorinnen ihren Sieger aus. Das Finale beginnt gegen 13.13 Uhr. Ab 14 Uhr sind die C-Juniorinnen am Ball. Für 18.20 Uhr ist hier das Finale angesetzt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert