Koslar - Auch der Nikolaus sagt den Mitgliedern Danke

Auch der Nikolaus sagt den Mitgliedern Danke

Von: bw
Letzte Aktualisierung:
9060971.jpg
Die Ortsgruppe Koslar der Awo ehrte in diesem Jahr wieder zahlreiche Mitglieder, und sogar der Nikolaus kam als Überraschungsgast mit vielen Geschenken. Foto: Wickmann

Koslar. Der Ortsverein Jülich-Koslar der Arbeiterwohlfahrt hat für seine Mitglieder zum Jahresende eine große Weihnachtsfeier ausgerichtet. In der Koslarer Bürgerhalle waren zahlreiche Menschen zusammengekommen, um gemeinsam ein paar besinnliche Stunden zu verbringen.

„Ich freue mich, dass in diesem Jahr über 140 Personen zu unserer Weihnachtsfeier gekommen sind und wünsche uns allen einen schönen zweiten Advent“, sagte der Vorsitzende des Ortsverbands, Hermann Josef Holtz, zur Begrüßung. Mit der Unterstützung zahlreicher Helfer hatte die Awo ein buntes Unterhaltungsprogramm zusammengestellt, bei dem für jeden was dabei war.

Als Ehrengäste waren Pastor Dr. Peter Jöcken, der Kreisvorsitzende der Awo Karl Schwarz, die Geschäftsführerin der Kreis-Awo, Eleonore Küpper, der Kreistagsabgeordnete Heinz-Peter Braumüller und die Jülicher Stadtverordneten Ulrike Becker, Heribert Braun und Georg Schmitz eingeladen worden. In seiner Ansprache bedankte sich Pastor Jöcken bei allen Anwesenden für ihren unermüdlichen Einsatz in der Awo, der immer der Allgemeinheit zugute kommt. Auch Ortsverbandsvorsitzender Holtz dankte noch einmal nachdrücklich allen ehrenamtlichen Helfern, ohne deren Engagement die Ausrichtung der zahlreichen Feste, Feiern und Seniorennachmittage unmöglich ist.

Um alle nach Kaffee und Kuchen auf die besinnliche Vorweihnachtszeit einzustimmen, trug Karin Kollmann eine Lesung zur Weihnachtsgeschichte vor. Für den musikalischen Part sorgte im Anschluss der Auftritt des Kinderchors „Rurkehlchen“ unter der Leitung von Claudia Schmitz, die zur Freude aller Anwesenden zahlreiche bekannte Adventslieder vortrugen. Natürlich durfte bei einer Weihnachtsfeier nicht der Nikolaus fehlen, der bei seiner Ankunft mit Weihnachtsliedern begrüßt wurde. Im Gepäck hatte er zahlreiche süße Präsente für Groß und Klein.

Selbstverständlich gab es auch in diesem Jahr wieder viele Jubiläen zu feiern. Zahlreiche Mitglieder wurden für ihre langjährigen Verdienste in der Awo von den Kreis- und Ortsvorsitzenden Schwarz und Holtz mit einer Urkunde und einem kleinen Präsent ausgezeichnet. Dies waren für 15 Jahre Ulla Batsch, Luise Baumann, Maria Becker, Hubert Dickmeis, Hildegard Esser, Josef Heinrichs, Gerhilde Hunf, Kläre Krohn und Hubert Wirtz. Für 20 Jahre wurden Peter Dowedeit, Katharina Hürtgen, Gisela Kaum, Heinz Nawrocki und Helmut Oellers geehrt.

Die Ehrung für 25 Jahre Awo-Zugehörigkeit ging an Sophie Demuth, Thea Götschkes, Rudi Hermanns, Rudolf Kochhahn, Melitta Müller und Horst Poppel, während Gerda Meurer für 30 Jahre geehrt wurde. Die Ehrungen für 35 Jahre erhielten Willi Dohmen und Hans Lörken und für sogar 40 Jahre an Walter Pittuch. Für Verdienste im Auf- und Ausbau der Arbeiterwohlfahrt im Ortsverein Koslar wurde Hilde Hunf, Irmhilde Lichtenberg und Friedbert Braumüller mit der hohen Auszeichnung einer Verdienstmedaille eine besonders hohe Ehrung zuteil.

Die Awo freut sich über das große Engagement ihrer Mitglieder und würde gerne neue Gesichter in ihren Reihen begrüßen, um auch in der Zukunft gut aufgestellt zu sein. Zum Ausklang des Nachmittags gab es noch eine große Tombola mit attraktiven Preisen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert