Linnich - Ampelmast umgelegt und abgehauen

Ampelmast umgelegt und abgehauen

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Ampel Rurtalbahn
Glatt umgemäht: Vermutlich war es ein Traktorgespann, das beim Wenden den Mast dieser Fußgängerampel am Bahnübergang der Rurtalbahn umgerissen hat. Foto: Polizei

Linnich. Unfallflucht nach ungewöhnlichem Zwischenfall: An einem Bahnübergang zwischen den Linnicher Ortsteilen Tetz und Kiffelberg hat ein unbekannter Fahrzeuglenker am Mittwoch einen Ampelmast umgelegt und sich dann aus dem Staub gemacht. Die Polizei sucht Zeugen und den Verursacher - der vermutlich auf einem Traktor unterwegs war.

Unfallort ist der Übergang der Rurtalbahn an der Landesstraße 253. Dort muss der unbekannte Fahrer nach Angaben der Polizei zwischen 17.10 und 17.25 Uhr gegen den Mast der Fußgängerampel an der Gleisanlage gestoßen sein. Die Ampel brach aus ihrer Verankerung und stürzte um.

Die Höhe des Schadens wird auf 2000 Euro geschätzt. Erste Ermittlungen erbrachten einen Hinweis, dass offenbar ein noch nicht bekannter Traktorfahrer beim Wenden gegen die Anlage gefahren war.

Die Polizei hat ein Strafverfahren und Unfallfluchtermittlungen eingeleitet. Zeugen werden gebeten, ihre Hinweise an die Leitstelle unter der Rufnummer 02421/949-6425 mitzuteilen.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert