AZ App

Altherren-Spieler des SC Jülich 1910 schwelgen in Erinnerungen

Letzte Aktualisierung:
11824065.jpg
In gemütlicher Atmosphäre verlief das Treffen der ehemaligen Alteherren der Jülicher 10er . Foto: Privat

Jülich. Annähernd fünfzig ehemalige „Altherren-Spieler“ der Jahre 1974 bis 2000 des SC Jülich 1910 haben sich am vergangenen Freitag auf Einladung des seinerzeitigen Verantwortlichen Karl Bacciocco in den Alt Jülicher Stuben in Jülich an der Linnicher Straße zu einem gemütlichen Beisammensein eingefunden.

Bis in die Mitternachtsstunden wurden gemeinsame Erlebnisse, insbesondere der fussballerische Bereich wieder in Erinnerung gerufen.So wurden in dem angeführten Zeitraum der Spieler Willi Krings mit 515 Einsätzen als einsatzfreudigster Spieler und mit 283 Toren Karl Rieger als bester Torschütze ermittelt.

Auch die zahlreichen Feiern und die Erlebnisse während der Ausflugsfahrten nach Bingen, Cochem, Zeltingen u.a. und Teilnahmen an Turnieren sowie die Durchführung eigener Turniere unter der Schirmherrschaft von Lorenz Werners und Willi Lieven wurden wieder in Erinnerung gerufen. Die Altherrenmannschaft hatte zudem in den Jahren 1987 bis 2008 mehrfach bei den Ü 40/50 Hallen-Mittelrheinmeisterschaft in Hennef erste und zweite Plätze errungen. An der Sportschule in Duisburg wurde 1995 der größte Erfolg mit dem Gewinn der Westdeutschen Hallen-Meisterschaft Ü 40 gefeiert.

Ende 2011 ist leider Schluss

Karl Bacciocco dankte dem anwesenden Christoph Schimanski, der bis September 1989 fast 15 Jahre die spielleitende Funktion wahrgenommen hatte, die anschließend von ihm selbst, Andy Heck, Heinz Schmitz, Günter Schilde, Willi Krings, Leo Neulen, Heinz Osenberg, Hans Mainz u.a. weiter wahrgenommen wurde.

Zum Jahresende 2011 wurde wegen Personalmangels leider keine andere Möglichkeit mehr gesehen als den Spielbetrieb der Alten Herren der Jülicher „Zehner“ mit Wehmut einzustellen. Mit einem kleinen Geschenk dankte Peter Kosprd dem Organisator Karl Bacciocco namens der anwesenden Zehnerfreunde für seine Einladungsidee und Arbeit. Es wurde allgemein die Hoffnung zum Ausdruck gebracht, zu einer derartigen Veranstaltung spätestens in einem Jahr wiederum einzuladen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.