Alter Dorfbrunnen in Niedermerz bleibt stehen

Von: gre
Letzte Aktualisierung:
10976506.jpg
Ortsbürgermeister Hans-Josef Königstein (l.) und Bürgermeister Ralf Claßen vor dem Niedermerzer Dorfbrunnen. Foto: Greven

Niedermerz. Bei der Planung für die Umgestaltung des Dorfplatzes im Mai waren Interessierte einbezogen. Nach damaligen Überlegungen sollte der Brunnen vor dem „Haus des Dorfes“ verschwinden, um hier eine größere Freifläche zu erhalten.

Nachdem die Bürger durch den Bericht in der unserer Zeitung hiervon erfuhren, prasselte Kritik auf Ortsbürgermeister Hans-Josef Königstein ein. Viele wollten den aus alten Mühlsteinen der ehemaligen Niedermerzer Wassermühle bestehenden Brunnen unbedingt als Wahrzeichen erhalten. Er war 1971 mit dem Dorfgemeinschaftshaus vor diesem aufgestellt worden.

Bei den jüngsten Überlegungen wurde die Entscheidung revidiert: „Der alte Brunnen bleibt.“ Die Umgestaltung des Platzes lässt die im Bedarfsfalle gewünschte Außengastronomie zu. Zum Erntedankfest wurde ein erster Versuch gestartet und festgestellt, dass der Brunnen nicht stört, sondern unverzichtbar ist.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert