Körrenzig - Alte Traktoren und neue Feuerwehrtechnik

Alte Traktoren und neue Feuerwehrtechnik

Von: Kr.
Letzte Aktualisierung:
Von der Gelenkmastbühne der N
Von der Gelenkmastbühne der Nato Airbase in Geilenkirchen hatte man einen wunderbaren Überblick über das Festgelände in Körrenzig, auf dem sich Trecker an Trecker reihte. Foto: Kròl

Körrenzig. Gemeinsam sind die Körrenziger Löschgruppe der Freiwilligen Feuerwehr Linnich und die Treckerfreunde Körrenzig stark. Zum 5. Mal hatten sie zum Treckertreffen und Feuerwehrfest eingeladen, und diese Zusammenschluss hat sich bewährt. Hand in Hand organisieren sie das Fest und alles klappt zum Wohle ihrer Gäste mittlerweile wie am Schnürchen.

Es ist auch eine Menge Vorbereitung nötig, denn insgesamt 250 bis 300 alte Landmaschinen gibt es an diesem Wochenende auf dem Bolzplatz im Pfarrweg zu bewundern. Rund 15 befreundete Vereine schauen vorbei und stets herrscht Hochbetrieb auf der Wiese.

Begonnen hatte das Fest bereits am Freitagabend, als die ersten alten Traktoren eintrafen. Panhasessen stand auf dem Programm. Am Samstagmorgen trafen immer weitere Treckerfreunde ein und auch alte Feuerwehrautos waren in der Schau zu sehen. Den liebevoll gepflegten Altertümchen stand modernste Feuerwehrtechnik gegenüber, denn die Gelenkmastbühne der Nato Airbase Teveren sowie die neuesten Fahrzeuge der Wehren aus Titz und Linnich waren ebenfalls nach Körrenzig gekommen.

Feueralarm platzt in die Eröffnung

Dabei wäre das Fest fast geplatzt: Kaum war der Startschuss zur Eröffnung gefallen, da gellten in Körrenzig die Sirenen. Ein Gartenfeuer war außer Kontrolle geraten, doch Löschgruppenführer Manfred Mülfarth und seine Männer hatten die Sache in Minuten unter Kon-trolle, so dass ungestört weiter gefeiert werden konnte. Bei Grillspezialitäten, Kaffee und Kuchen sowie interessanten Gesprächen rund um die Feuerwehr und alte Maschinen verging die Zeit für Gäste und Gastgeber wie im Fluge.

Am Samstagabend schaute noch hoher Besuch bei der Feuerwehr und den Treckerfreunden vorbei. Weihbischof Dr. Johannes Bündgens war nach Körrenzig gekommen, um mit der Dorfgemeinschaft das Goldene Kirchweihjubiläum zu feiern. Mit den Traktoren wurde er am Feuerwehrhaus empfangen und zur neuen Kirche geleitet. Dabei nahm der Gast aus Aachen auf einem der Oldtimer Platz.

Am Abend luden die Organisatoren des Festes zu Musik und Tanz mit den beiden Bands „Bremsklötz” und „Party Express” ein. Zum Glück hatte der Wettergott ein Einsehen gehabt und bescherte allen Besuchern noch einmal herrliches Spätsommerwetter. Dies war auch nötig, denn bekanntermaßen ist das Gemeindezentrum zurzeit gesperrt, so dass sich alles draußen abspielen musste. Sonntag ging es mit einem musikalischen Frühschoppen, einem gemeinsamen Mittagstisch, Cafeteria und Verlosung weiter.

Auch für die Kinder war an diesem Tag für Abwechslung gesorgt. Auf einem historischen Karussell konnten sie ihre Runden drehen, Es gab Verkaufsbuden und natürlich wollten sie auch die historischen Fahrzeuge genau unter die Lupe nehmen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert