Freizeittipps

Alte Lok läuft wieder: Geschenkefahrt-Tag der Modelleisenbahner

Von: Kr.
Letzte Aktualisierung:
6864150.jpg
Die beiden Freunde Lukas und Ben waren sichtlich fasziniert von der Anlage der Modelleisenbahner im Kulturbahnhof.

Jülich. „Welcher Junge und mittlerweile auch so manches Mädchen träumt nicht von einer elektrischen Eisenbahn“, meint Willi Göbbels. Obwohl er selbst schon kurz vor dem Rentenalter steht, hat er sich diesen Traum bewahrt. Als er in der Zeitung las, dass der Eisenbahn Amateurclub Jülich (EAKJ) zu einem Geschenkefahrt-Tag in seine Räume im Jülicher Kulturbahnhof eingeladen hatte, war seine Neugier geweckt.

Es sollte dort die Möglichkeit geboten werden, Modellbahnen auf der Anlage des Clubs einmal unter fachkundiger Leitung auszuprobieren. Mit Enkelsohn Lukas und dessen Freund Ben, beide acht Jahre alt, machte er sich also zum EAKJ auf. Sie hatten zwar, wie viele andere Gäste auch, zu Weihnachten keine Modellbahn erhalten, doch sie alle waren trotzdem gerne gesehen. Mitgebracht hatten das Trio allerdings eine alte Lok, die nicht mehr so richtig funktionierte.

Anlage ist 42 Meter lang

Schnell hatten die Fachleute des Vereins sie auseinandergebaut, gereinigt, ein wenig daran herumgeschraubt und schon funktionierte das gute Stück wieder. Ben und Lukas bestaunten dann die große Anlage, die auf mehreren Ebenen 42 Meter Fahrstrecke, davon 28 Meter sichtbar, umfasst. Sie erfuhren auch, was ein Schattenbahnhof ist.

Im Nebenraum der großen Anlage befindet sich ein Bahnhof. Dort können die Züge bequem aufgegleist werden und ins Schienennetz eingeschleust werden.

In einem anderen Raum befindet sich eine kleine Werkstatt. Dort sind die sieben Jugendlichen des Vereins zurzeit dabei, in Segmenten den Jülicher Kreisbahnhof nachzubauen. Da sie alle transportabel sind, sollen sie demnächst bei Ausstellungen mitgenommen werden können. Doch bis dahin haben die Modellbauer noch einiges zu tun.

Zu Demonstrationszwecken dienten außerdem die Rangierspiele, mit denen man heute schon bei Ausstellungen präsent ist und die beim nächsten Jülicher Stadtfest ebenfalls zu sehen sein werden.

Natürlich wird auch ständig an der bestehenden Anlage weiter gebaut, verbessert und umgestaltet, wenn sich die Modellbauer jeden Montag treffen.

Verein zählt 45 Mitglieder

Am ersten Montag des Monats wird aber auch gefahren, wie Rudi Haas, der 1. Vorsitzende des Vereins berichtet. Er ist sehr zufrieden mit der Situation im Verein, obwohl sich das Engagement nur noch auf Modelleisenbahnen bezieht. 45 Mitglieder gehen zurzeit im Verein ihrem Hobby nach. Zum Vergleich: In den Gründerjahren zählte der EAKJ 36 Mitglieder, darunter sechs Jugendliche.

Derzeit laufen bereits die Planungen zu den Feierlichkeiten zum 40 jährigen Bestehen im Jahre 2016. Dann wird’s wahrscheinlich auch eine große Ausstellung geben, in deren Mittelpunkt die Anlage der Jugendlichen stehen wird.

Das an ihrem Hobby das Interesse weiterhin ungebrochen ist, bewies ihnen dieser 2. Geschenke-Fahrt-Tag, bei dem es in den Räumen des Vereins zeitweise schon recht eng wurde.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert